Informationen:

Kartenvermittlung für Menschen mit geringem Einkommen.

Ab 2. Mai finden Sie uns in der Planie 11 (bisher Stadtbotenstrasse).
Unsere Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag von 11:00 bis 13:00 Uhr.
Telefon: 07121 937 68 11 fwa.reutlingen@gmail.com

Wer kann Gast der Kulturpforte werden?

Sozialhilfe-, Renten-, ALG II-Empfänger und Geringverdiener (30% über ALG II, Wohngeldempfänger, Inhaber von Berechtigungskarten der Tafelläden und dem Reutlinger Gutscheinheft.
Wenn Sie sich bei einem Wohlfahrtsverband als Gast eingetragen haben,werden Sie von Ehrenamtlichen angerufen und es wird Ihnen eine Freikarte angeboten. Diese Ehrenamtlichen unterliegen der Schweigepflicht. Die Freikarten werden an der Abendkasse unter Ihrem Namen hinterlegt.

Wo kann ich Gast werden?
Melden Sie sich bei einem der Wohlfahrtsverbände:
wohlfahrtsverbände

AWO – Rommelsbacher Str. 1, 72760 Reutlingen, 07121 23 82 5
Caritas – Kaiserstr. 27, 72764 Reutlingen,  07121 16 56 -0
Der Paritätische – Hans-Reyhing-Str. 42, 72762 Reutlingen, 07121 26 81-21
Diakonie – Planie 17, 72764 Reutlingen, 07121 94 86 0
Rotes Kreuz – Obere Wässere 1, 72764 Reutlingen,  07121 92 87 0

Anmeldeformular >>>
Sie können dieses auch ausdrucken und zu einem der Wohlfahrtsverbände bringen.

Der geschäftsführende Vorstand

Vorsitzender:
Rüdiger Weckmann
07121 44792
weckmann@kabelbw.de

Stellvertretender Vorsitzender:
Günther Schäfer
07121 13 80 84
mail@guentherschaefer.de

Kassierer:
Friedrich Länge
07121 49 08 85
flaenge@gmx.de

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie mehr Informationen brauchen, Interesse am Ehrenamt oder an der Mitgliedschaft im Verein Kulturpforte Reutlingen haben!

Rechte für unser Logo:

Yasi Hofer & Band

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 20.09.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Die junge Ausnahmegitarristin Yasi Hofer ist mit ihrem zweiten Album „Faith“ auf Europa-Tournee. Yasi Hofer hat sich mittlerweile weltweit einen Namen gemacht. Die talentierte Gitarristin begeistert ihr Publikum nicht nur mit exzellentem Gitarrenspiel, sondern auch mit wunderbarem Sound und spannenden Songs. Längst zählt die gebürtige Ulmerin zu den Großen der Szene. So teilte sie schon die Bühne u.a. mit Steve Vai, Lita Ford, Savoy Brown, Hellmut Hattler, UFO, Chris Thompson. Die Musikfachzeitschrift „Eclipsed“ erklärt Yasi in der Ausgabe Febr. 2017 als eine der 20 weltbesten Gitarristinnen und schreibt explizit: „ Yasi Hofer gehört ganz klar in eine Liga mit Joe Satriani oder Steve Vai“. Entdeckt von Steve Vai, der bald ihr Talent erkannte und sie im Alter von gerade mal 14 Jahren zu sich auf die Bühne holte, jamt dieser Gitarrengott immer noch gerne mit der jetzt 24 – jährigen auf seinen Europa-Tourneen. Als Absolventin des renommierten „Berklee College of Music“ in Boston, USA, klettert Yasi Hofer beständig die Karriereleiter empor. 2014 präsentierte sie ihr komplett selbst produziertes Debüt-Album „Yasi“, welches von den Musikfachmagazinen ausnahmslos positiv rezensiert wurde, so z.B.: „ eine beeindruckende Platte mit hochkarätigem Rock aus eigener Feder, ein Werk für musikalische Gourmets, die auf Noten der Extraklasse stehen“. Jetzt hat Yasi Hofer ihr zweites Album veröffentlicht : „Faith“, ebenso selbst komponierte Songs mit eigenständiger Instrumentalmusik, einige mit warmer Alt-Stimme gesungen, allesamt wieder als „Fusion-Rock“ zu bezeichnen, da Yasi differenzierte Musikstilrichtungen zu einer neuen musikalischen Einheit verbindet. Immer dominiert ihre einzigartige Rockgitarre. So komponiert diese junge Powerfrau mit unglaublich viel Gefühl und einer gehörigen Portion Talent ein Meisterwerk nach dem anderen. Nicht verwunderlich, dass namhafte Künstler aus aller Welt mit Bass und Drums (Hellmut Hattler, Marco Minnemann) auf dieser CD mitwirkten. Und ihr Song daraus „Cosmic Stars“, ist sogar auf der Compilation – CD „She Rocks Vol. 1“ ( erschienen im Label von Steve Vai) enthalten. Erleben Sie die Energie von Yasi Hofer und ihrer Musik live. Lassen Sie sich in einer 2-stündigen Show von sphärischen, rockigen, melodiösen und mitreißenden Sounds aus dem Alltag entführen.

Indi(e)stinction: Flash Forward Revolt Tour 2018

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 21.09.18 - 20:30
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Wohl kaum eine deutsche Alternative-Rock Band kann auf ein derart starkes Gespür für mitreißende Songs bauen wie FLASH FORWARD. Die Energie von Anberlin und die Eleganz von Dashboard Confessional finden sich im Sound des Quartetts ebenso wieder wie die Wucht von The Used. Nach Jahren auf Tour veröffentlichten FLASH FORWARD mit „Revolt“ am 24.11.2017 ihr neues Album auf Uncle M Music (u. a. Boysetsfire, Anti-Flag) um es im Januar 2018 auf gleichnamiger Deutschland-Tournee vorzustellen. Aufgrund des großen Erfolgs und ausverkauften Heimspielen in Köln und Oberhausen verlängern FLASH FORWARD ihre "Revolt" Tour um sieben deutsche Städte im September 2018. "FLASH FORWARD stehen auf der guten Seite der Macht" Visions "Kerniger, reifer und selbstbewusster" Metal Hammer "Krallt sich im Gehörgang fest" Rockszene " Mit "Revolt" wagt man viel, doch man scheitert nicht" Fuze "FLASH FORWARD haben mit ihrem druckvollen Spiel, dem Händchen für zupackende Melodien und starke Refrains eines der absoluten Highlights im Punkrock/Alternative-Rock abgeliefert" Gestromt

Squeezed Classic Rock

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 22.09.18 - 20:30
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Im Rahmen seines 40 jährigen Jubiläums veranstaltet der alternative Sportverein SV Grashopper Reutlingen ein Live Konzert, das eine Reise durch die Musikgeschichte von den Vereinsanfängen bis heute umfasst. Squeezed verkörpern die goldene Ära von Rock- und Popmusik, Klassiker von damals, heute und morgen, teilweise mit eigenen Arrangements sowie die unbekannteren Stücke bekannter Bands, authentisch und leidenschaftlich gespielt. Die beiden Lead-Stimmen von Sandy Heller und Ralph Heidorn sorgen für die je eigene Note, umgarnt von Top-Instrumentalisten: Andi Plattner am Schlagzeug, Thomas Gerner am Bass, Udo Seiler und Torsten Böhn an den Gitarren und Stefan Widmaier an den Keyboards. www.squeezed.de

Easy Sunday goes Bouakè 10 Jahre Städtepartnerschaftsvere

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 23.09.18 - 17:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Dieser Easy Sunday ist ein besonderer Easy Sunday. Nicht nur, weil der Partnerschaftsverein dabei sein zehnjähriges Jubiläum begeht, sondern auch weil sich damit das Programm etwas ändert. Das Ganze beginnt wie üblich um 17.00, dieses mal aber mit Sektempfang, Essen und einer kleinen Trommeleinlage im Freien. Ab 18.00 spielt zunächst die Jamsession-Band, gefolgt vom Poetry Slam mit Einfachso zum Thema Szenen aus einer nicht ganz alltäglichen Partnerschaft. Anschließend wird es einen musikalischen Beitrag von Bakary Koné geben mit Musik aus Côte D'Ivoire. Enden wird alles mit der Easy Sunday Jamsession-Band. Bei schönem Wetter wird es zusätzlich einen Außenbereich geben. Außerdem Disco ab 20 Uhr mit DJ Laibamba , der Mixed Music auflegt sowie eine Kinderspielecke mit Malen, Basteln, Trommeln. Und dazu hin wird uns Demabdu Catering Service Köstlichkeiten servieren.

Tonnekeller Anna Karenina

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 23.09.18 - 18:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

nach Lew Tolstoi aus dem Russischen von Rosemarie Tietze Was tun, wenn gegen alle Vernunft die große leidenschaftliche Liebe von einem Besitz ergreift und das Leben mit aller Macht aus seinen sicher geglaubten Geleisen drängt? Was vor allem, wenn diese Erfahrung eine schier unmögliche Entscheidung zwischen zwei gleichermaßen geliebten Menschen – Sohn und Geliebtem – erzwingt? Gibt es überhaupt eine Wahl zwischen dem gesellschaftlich geforderten Verrat an sich wie eben der Liebe selbst, zwischen Treueversprechen, Mutterliebe und der intensiven Anziehungskraft des neuen Partners? Während Titelheldin Anna von solcherart Fragen gequält wird, kämpft ihr ordnungsliebender Mann Alexej, ein hoch gestellter Staatsbeamter, mit dem gesellschaftlichen Desaster, den die bald kaum mehr übersehbare Verbindung seiner Frau zu Graf Wronski für ihn mit sich bringt und versucht gleichermaßen sie wie den gemeinsamen Sohn Serjoscha auf jeden Fall aber sich selbst vor dem unaufhaltsamen Skandal zu bewahren. Fast hätte ihre vermeintliche Liebe zu eben jenem Wronski auch die junge Fürstentochter Kitty (deren Schwester unglücklich mit dem Bruder der Titelheldin verheiratet ist) um alles Lebensglück gebracht, doch letztlich findet sie noch mit ihrer eigentlichen Liebe, dem engagierten, reformbegeisterten Großgrundbesitzer Lewin (dessen Leben in mancherlei Hinsicht dem seines Autors ähnelt) zusammen. Aus Sicht dieses glücklichen Paares werden in dieser Erzähltheaterfassung die breit gefächerten immer wieder mit einander verwobenen Erzählstränge aus Tolstois Roman über unterschiedliche Paarkonstellationen, diverse gesellschaftliche Entwicklungen, philosophische Überlegungen und politische Ereignisse neu aufgeknüpft und der reichhaltige Kosmos seiner facettenreich gezeichneten Figuren auf der Bühne belebt. Regie/Ausstattung: Marion Schneider-Bast Textfassung: Karen Schultze, Marion Schneider-Bast Mit: David Liske, Chrysi Taoussanis

Im Rahmen der interkulturellen Woche Poesie & Pommes

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 24.09.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

7 Minuten gehören DIR! Poetry Slam à la franz.K...

Im Rahmen der Interkulturellen Woche: SINGMIT Leidenschaft

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 26.09.18 - 18:30
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Du willst nicht mehr alleine unter der Dusche oder im Auto singen? Du willst ohne Zwang Teil eines größeren Gemeinsamen sein? Dann komm zu uns und SINGMIT. Heute im Rahmen der Interkulturellen Woche mit einem besonderen Gast. Du bist herzlich eingeladen, mit vielen anderen zusammen einfach mal drauflos zu trällern. Auch wenn du selten oder eigentlich nie singst: SINGMIT! Auch wenn du schon Singerfahrung hast: SINGMIT! Egal, ob der Tag nervig, langweilig oder lustig war: SINGMIT! An Mittwochen und in voller Absicht gleich nach der Arbeit. Für den richtigen Takt, das lustige warm-up und die Songvorschläge fürs Repertoire sorgen: Jeschi Paul - Sängerin, Chorleiterin Klaus Rother - Sänger, Chorleiter, Klavier Hans Weiblen - Sänger, Gitarre

global(east)-a: Volxtanz

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 27.09.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Als International World Beat bezeichnen VOLXTANZ ihren Sound in welchem musikalische Elemente, Rhythmen und Samples aus aller Welt auf eine von Balkanbrass, Jazz, Afrobeat und vielem mehr beeinflusste Hornsection treffen. Ob in akkustischer Streetband Besetzung oder in elektronischer Clubmontur zielen die teils schnörkelos direkt, teils detailliert und fein arrangierten Songs auf Geist und vor allem Körper. Dabei schaffen sie mit großer Spielfreude den Spagat zwischen Partyband und Klangexperiment. Das 2007 von Saxophonist Steffen Dix gegründete Musikerkollektiv hat bisher 4 Studioalben und eine EP auf dem bandeigenen Label „Commode Records“ veröffentlicht. Die Band präsentiert auf der aktuellen Tour ihre brandneue CD

Arte Guitarra Die Kunst der Gitarre

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 28.09.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Arte Guitarra, das Konzert des Fachbereichs Gitarre der Musikschule Reutlingen hat Tradition. Seit 2011 treten die Dozentinnen und Dozenten regelmäßig im franz.K auf. Ob klassische Gitarrenmusik, ibero-amerikanische Werke, Blues oder Jazz Manouche und Rock, die Gitarristinnen und Gitarristen präsentieren bei Arte Guitarra eine Vielzahl verschiedener Musikstile und dabei auch ihre eigenen musikalischen Vorlieben und Wurzeln. Kammermusikalisch, solistisch oder im Trio mit Schlagzeug und E-Bass erklingen die sechs Saiten der Gitarren und E-Gitarren. Das Publikum darf gespannt sein auf Werke von Antonio Lauro, Astor Piazolla, Robben Ford, Django Reinhardt und viele mehr.

Radio Neckaralb Live und franz.K präsentieren: Heimatsound

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 29.09.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Wir liefern euch den Sound der Heimat! Erlebt rockige Live-Konzerte mit Künstlern aus der Region und lernt die Bands in exklusiven Backstage-Talks besser kennen. Ein ganzer Abend mit Euren local heroes – live, echt und in Farbe. Junion Kava Conspiracy The County Boys Noplies Rahi

francofolies: Les Barbeaux (FR)

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 02.10.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Vom Baskenland bis Marseille über Katalonien und Okzitanien, von Spanien bis zu den Balkanländern: Die, die mit der Gruppe auf's Boot gestiegen sind, wissen es: es wirbelt, es zischt und man regt sich auf. Doch "Les Barbeaux" weiß auch, wie man Geschichten erzählt. Geschichten über Liebe, Feste und Freiheit. Auch die sind immer bunt und immer voller Leben. Mit ihren Eigenkompositionen, mit ihrer beispiellosen Energie und Leidenschaft für die Bühne schaffen es die fünf Musiker immer wieder, einen Saal zum Tanzen, ja zum Toben zu bringen!

LKJ interkulturelles Seminar: Die KreAktiven

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 03.10.18 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Mit der Qualifizierung „Die KreAktiven“ bildet die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Jugendliche zu Jugendmentor*innen für interkulturelle Bildung aus. Dabei kooperiert die LKJ mit dem Kulturzentrum franz.K. Junge Menschen werden befähigt selbst (inter-)kulturell aktiv zu werden, sich vor Ort gemeinsam zu engagieren und in Kontakt mit Akteure*innen aus dem Kunst- und Kulturbereich zu treten. Durch den Erwerb von interkulturellen Kompetenzen wird das gesellschaftliche Miteinander gestärkt. Die jugendlichen Bürger*innen bringen sich aktiv in das kulturelle Leben ihres Ortes ein und beleben die Region mit neuen, spannenden Kulturprojekten.

Jilet Ayse "Ghettolektuell"

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 05.10.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Ihr erstes abendfüllendes Comedy-Programm entwickelte die Wahlberlinerin Idil Nunar Baydar aka Jilet Ayse auf der Bühne der BAR JEDER VERNUNFT, nachdem sie als furiose YouTube-Queen Jilet Ayse die Millionenklickgrenze durchbrochen hatte. Und nun folgt der zweite Streich: Mit „Ghettolektuell“ begeben wir uns noch tiefer in die mentalen Jagd- und Abgründe dieses fleischgewordenen Integrationsalptraums und ihrer entlarvenden Alltagsbeobachtungen. Mit scharfsinniger Migrationshintergründigkeit schlägt Idil Nunar Baydar eine Brücke von der Straße zur Mehrheitsgesellschaft – die prompt ins Wanken gerät, sobald man sie im aufrechten Gang betritt. Genial auf den Punkt; charmant und schonungslos; empörend und empowernd; intensiv, inklusiv, positiv: – Jilet Ayse schafft immer dort ein herzliches Lachen, wo man es am wenigsten vermutet. Aber Vorsicht: nichts für zu schwache Nerven oder zu enge Herzen. Explicit Lyric Content. Wallah! „Keine Ahnung wo diese Frau herkommt, aber sie ist ein verdammtes Genie.“ Jörg Lau, Die Zeit

musica varia ensemble 30 Jahre Jubiläumskonzert

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 06.10.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Das musica varia ensemble ist mit seinen nunmehr 30 Jahren das älteste permanent spielende Ensemble der württembergischen Philharmonie Reutlingen. Es wird am 6.10.18 die Highlites aus seinen vielen unterschiedlichen Programmen spielen. Als da wären: Ausschnitte aus „Der alte Mann und der Bär“ mit Heiner Kondschak. Rembetiko mit Nikos Hatziliadis. Swing, Tango, UfA-Schlager, und vieles mehr vielleicht auch etwas klassisches. Für alle Fans und die die dies noch werden wollen ein Muß! Feiern Sie mit uns im - und nach dem Konzert!

Tonne2 Krabat

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 07.10.18 - 16:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

von Otfried Preußler Eigentlich will der Waisenjunge Krabat in der mysteriösen Mühle am Koselbruch, die ihn wie magisch angezogen hat und ihm unerwartet eine feste Bleibe wie eine berufliche Zukunft bietet, das Müllerhandwerk erlernen. Doch dann passiert Merkwürdiges und schnell wird klar, dass beim strengen Lehrmeister nicht nur die Verarbeitung von Getreide, sondern auch die Schwarze Magie wichtiger Bestandteil des Unterrichts ist. Großartig, wieviel leichter die anstrengende Arbeit mithilfe der frisch erlernten Zauberkräfte von der Hand geht, welche Macht sie einem gegen andere geben und welch lustigen Schabernack man darüber treiben kann. Umso gelehriger sind die Schüler, allen voran Krabat, gerade in diesen Dingen. Doch ist diese magische Unterstützung so einfach umsonst zu haben? Gibt es am Ende einen düsteren Zusammenhang mit dem unheimlichen Besucher in den Neumondnächten und dem erschreckend regelmäßigen Hinscheiden eines der Lehrjungen in der Neujahrsnacht? Wen wird es als Nächsten treffen und gäbe es eine Möglichkeit das zu verhindern? Als Krabat das böse Spiel zu durchschauen beginnt, ist er schon mittendrin, hat er sich doch dem Meister mit Leib und Leben verschworen. Aber die ungeahnten Gefühle, die er zu einem Mädchen aus dem Dorf entwickelt, beflügeln ihn bei der Suche nach einem Ausweg. Doch hat der Lehrjunge im Kräfteringen auf Leben und Tod mit dem Meister überhaupt eine Chance? Eine spannende Geschichte um Verführung, den Reiz der Macht, über Willensstärke und die Suche nach dem richtigen Weg im Leben. Regie: Heiner Kondschak Mit: Christian Dähn, Heiner Kondschak, Chrysi Taoussanis, Margarita Wiesner

Indi(e)stinction: The Red Paintings (AUS)

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 08.10.18 - 20:30
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Was bekäme man, wenn man Patrick Wolf, 30 Seconds To Mars, Nine Inch Nails und Bonaparte in einen australischen Proberaum stecken würde? Ganz einfach, eine der im Moment interessantesten Bands: THE RED PAINTINGS Ihre Musik nennen sie Orchestral Art Rock. The Red Paintings sind keine Band, sie sind ein Gesamtkunstwerk. In den letzten Jahren tourten sie ausgiebig mit ihrem 2013er Debut „The Revolution Is Never Coming“ um den Globus. Dabei spielten sie auch massig Supportshows, bei denen sie die Hauptband meist regelrecht an die Wand spielten. Im März 2017 hat das Warten auf neue Songs ein Ende. The Red Paintings veröffentlichen den Nachfolger zu ihrem gefeierten Debut und gehen kurz drauf damit gleich auch auf Europa-Tour.

Der Wolf und die kleinen Geißlein Theater für Kinder ab 4

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 10.10.18 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Das Theater Sturmvogel bringt dieses klassische Grimmsche Märchen im neuen Gewand auf die Bühne- spannend und witzig: mit Schauspielern und Figuren, die die kleinen Zuschauer immer wieder einbeziehen und mit viel Musik und Liedern, eigens für dieses Stück komponiert, bei denen man auch Mitsingen kann.

LEA (Nachholtermin vom 12.April 2018) Fahrtwind Tour 2018

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 11.10.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Mit ordentlich Fahrtwind und neuen Songs im Gepäck geht LEA wieder auf Tour. Im Frühjahr verzauberte sie uns noch mit ihrer Single „Wunderkerzenmenschen“, um dann gemeinsam mit Gestört aber GeiL einen der Sommerhits 2017 zu landen: „Wohin willst Du“ stürmt die Charts und LEA die Festivals. Als Special Guest tritt LEA mit Gestört aber GeiL unter anderem beim AirBeat One, Helene Beach und SonneMondSterne Festival auf. Dass LEA eine außergewöhnliche Songwriterin ist, zeichnet sich schon ab als sie fünfzehnjährig erste Videos auf YouTube veröffentlicht. Zaghaft in der Selbstdarstellung, dabei bestechend selbstverständlich. 2016, dann mit Anfang 20, begeistert die Kasslerin die Fachpresse mit ihrem Debütalbum "Vakuum". Live schlägt LEA laute, leise, fröhliche und melancholische Töne an und lässt uns ihren und unseren Fahrtwind spüren.

Vernissage: StreetArt an der Open-Air-Kunstwand

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 13.10.18 - 14:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Das franz.K hat seit Oktober 2017 eine Sprüh- und eine Kunstwand. An dieser rückwärtigen Wandfläche des franz.K Neubaus werden in einem viermonatigen Wechsel ausgesuchte sprühende, grafische und bildende Künstler*innen ihre Werke dem vorbeigehenden und / oder dem vorbeifahrenden Publikum zeigen können. Es wurden schon verschiedenste Werke ausgestellt. Dieses Mal zeigt der Graffiti Künstler "Tante Jo" sein Werk. Er beschreibt sich selbst folgendermaßen: ich bin tante jo. ich wurde fünfundachtzig ausgerechnet in deutschland geboren. irgendwer hat mir einen stift in die hand gegeben. ich hab ihn nicht mehr losgelassen. ich kritzle. ständig. überall. auf papier, auf stoff, auf holz, auf wand, auf haut. analog, digital, egal. das hat man mir nicht in an irgendeiner der uni gezeigt, das hab ich mir mal schön selber beigebracht. man muss halt die augen aufmachen. gibt ja genug inspiration. tattoos, lkw planen, graffiti, leuchtreklame, comics, plattencover, firmenlogos... Es sprechen: - Sarah Petrasch, franz.K: Begrüßung - Tanta Jo: Erläuterung zum Werk

in der Werkstatt ANTIGONE DES SOPHOKLES

Ort: Landestheater Tübingen: LTT, Datum: 13.10.18 - 20:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Nach der Hölderlinschen Übertragung für die Bühne bearbeitet von Bertolt Brecht Theben ist im Krieg. Kreon, König der Stadt, führt einen verlustreichen Raubzug gegen das an Bodenschätzen reiche Argos. Antigone verliert ihre beiden Brüder auf dem Schlachtfeld: Eteokles fällt im Kampf für Kreons Sache. Ihr jüngerer Bruder Polyneikes wird bei dem Versuch aus der Schlacht zu fliehen, von Thebens Herrscher selbst getötet. Mit einem neuen Gesetz verfügt Kreon, den Deserteur Polyneikes unbeerdigt vor den Toren der Stadt verwesen zu lassen. Doch Antigone widersetzt sich, indem sie eigenmächtig die Bestattung übernimmt. Die angedrohte Todesstrafe fürchtet sie nicht; diese Welt zu verlassen, ist für sie keine Katastrophe mehr. In Brechts 1948 uraufgeführter Version der „Antigone“ kämpft seine Protagonistin nicht mehr gegen ein übermächtiges Schicksal, sondern gegen den Irrsinn des Ausnahmezustands, der zur Regel zu werden droht.

Mixed Music aus 80er, New Wave, Indie-Classix franz tanz!t

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 13.10.18 - 22:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Zu rockig tanzbarer Indie-Partymucke unserer Resident-DJs wird normalerweise bei franz tanz!t getanzt: Wir durchbrechen immer mal wieder die franz tanz!t Reihe mit einem neuen Motto! Und gestartet wird unsere Projekt mit einer Reise in die Vergangenheit: OFFBEAT heißt die Prtay, bei der DJ Matthias (Dark Visions Tübingen, Enjoy the Mode Ravensburg) und DJ M.A.R.I.J.A.N. (Dark Visions Tübingen) auflegen. Es erwartet euch Mixed Music aus den 80er, New Wave und Indie-Classix

Africa Night

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 13.10.18 - 23:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Mixed Music mit DJ Laibamba Africanbeats - Reggae - Latin - HipHop

Angesichts von Wohnungsnot, Verkehrskollaps und Flächenfra

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 15.10.18 - 19:30
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Viele Städte und so auch Reutlingen ächzen unter der Wohnungsnot. Bis in die Mittelschichten hinein fürchten viele, die steigenden Mieten absehbar nicht mehr bezahlen zu können. Nicht wenige Bewohner*innen mit niedrigen Einkommen sind schon ins Umland verdrängt worden. Dazu kommt eine unhaltbare Schadstoffbelastung durch einen auf den Kollaps zusteuernden Individualverkehr. Die Trennung von Wohn- und Gewerbegebieten führt zur Zersiedelung an den Rändern der Städte und zu weiteren ökologischen Problemen. Die Städte sind gezwungen, nach Lösungen zu suchen und Reutlingen hat mit innerstädtischen Entwicklungsgebieten wie City Nord oder dem Schieferbuckel in den kommenden Jahren auch Chancen, andere Wege zu beschreiten. Grund genug also, über zukunftsfähige Konzepte in Wohnungsbau und Stadtplanung nachzudenken.

Freiheit schillert - TeenieTheaterTreff Eine Eigenproduktio

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 16.10.18 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Das städtische Gymnasium soll umbenannt werden in Schillergymnasium. Warum denn ausgerechnet Schiller? Zusammen mit dem neuen Literatur- und Theaterlehrer schleppen die Schüler Kistenweise Schiller aus dem Keller. Schiller zieht um ans Licht - und wird abgestaubt.

franz.K präsentiert im Rahmen der Jazz & Klassiktage Tübin

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 16.10.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Fünf junge Männer aus Hamburg und Leipzig machen sich auf den Weg zu zeigen, wie unsere Welt klingt: Intergalactic Jazz, Dub und Drum'n'Bass im Hier und Jetzt. Unpathetisch und zielgerichtet peitschen sie ihre Rakete gleich mit dem ersten Akkord in Richtung Weltall. Jenseits der Stratosphäre angekommen drehen sie sich um und blicken gen Erde: Die Raumfahrer lassen mit ihrer musikalischen Expedition ein ganz persönliches Zerrbild der Eindrücke dieser Welt entstehen – ehe sie wieder auf der Erde landen und den Countdown für den nächsten Start herunterzählen. Zwei Keyborder (Valentin Müller/Noah Rott), zwei Bläser (Philipp Püschel/Lasse Golz) und ein Schlagzeuger (Felix Dehnel) peitschen zielgerichtet ihre Rakete schon mit dem ersten Akkord in Richtung Weltall. Ihre Musik ist eine Mischung aus unterschiedlichen Einflüssen, inspiriert von der Unendlichkeit des Universums und der Freiheit des Jazz. Sie vermengen historische und aktuelle Zitate, Samples, Visuals und Projektionen mit ihrer ganz eigenen Geschichte. Philipp Püschel (tp) Lasse Golz (sax) Valentin Mühlberger (key) Paul David Heckhausen (key, perc) Felix Dehmel (dr) www.facebook.com/rocketmenofficial www.rocket-men.com

Freiheit schillert - TeenieTheaterTreff Eine Eigenproduktio

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 17.10.18 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Das städtische Gymnasium soll umbenannt werden in Schillergymnasium. Warum denn ausgerechnet Schiller? Zusammen mit dem neuen Literatur- und Theaterlehrer schleppen die Schüler Kistenweise Schiller aus dem Keller. Schiller zieht um ans Licht - und wird abgestaubt.

Preston Reed (US) Schwindelerregende Saiten-Show

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 18.10.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Phänomenal, faszinierend und äußerst inspirierend – mit derartigen Lobgesängen preisen Kritiker und Kollegen wie Al Di Meola einen echten Ausnahmekünstler: Preston Reed! Der in den USA geborene Gitarrist entlockt den Saiten seines Instruments - indem er perkussive Techniken in sein Gitarrenspiel integriert - nie zuvor gehörte Sounds und eröffnet so der Gitarrenmusik neue Perspektiven: Er zupft, klopft und streichelt sein Instrument, hämmert mit seinen Händen rhythmisch auf den Gitarrenhals, spielt gleichzeitig eine Melodie und unterlegt sie auch noch simultan mit verschiedenen Akkorden. Sein visionärer Ansatz verleiht der Akustikgitarre orchestrales Potential. Wer ihn zum ersten Mal live erlebt, mag kaum glauben, dass dort wirklich nur ein Musiker auf der Bühne steht. Seine unnachahmliche Fingerpicking-Technik und seine spektakulären zweihändigen Gitarrenhals-Attacken begeistern seit Jahren das amerikanische Publikum.

in der Werkstatt ANDORRA Schauspiel von Max Frisch 14+

Ort: Landestheater Tübingen: LTT, Datum: 19.10.18 - 20:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Ein Lehrer zieht im fiktiven Kleinstaat Andorra seinen jüdischen Pflegesohn Andri auf, den er aus dem Nachbarland der antisemitischen „Schwarzen" gerettet hat. Andri wird von der andorranischen Bevölkerung zwar geduldet, stößt aber im Laufe seines Heranwachsens immer häufiger auf Anfeindungen und Vorurteile. Allmählich wird der junge Mann zum gesellschaftlichen Außenseiter degradiert. Als sich jedoch herausstellt, dass Andri gar nicht jüdisch, sondern der uneheliche Sohn seines Ziehvaters und einer Bürgerin aus dem feindlichen Nachbarstaat ist, hält Andri an der ihm zugewiesenen Identität fest. Ohne den Rückhalt der Andorraner jedoch kommt es zur Katastrophe, als Andorra von den „Schwarzen“ überfallen wird. Max Frischs „Andorra“, das 1961 am Schauspielhaus Zürich uraufgeführt wurde, hat bis heute nichts an Aktualität eingebüßt. Das Stück stellt die Frage nach Identität und Anpassung – und beschreibt, wie der Bodensatz einer zutiefst antisemitischen Gesellschaft allmählich zu Tage treten kann. „Andorra“ ist eine einfache wie eindringliche Parabel über Rassismus und Ausgrenzung.

Jan Philipp Zymny HOW TO HUMAN ?

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 19.10.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Der Meister des Absurden ist zurück! Unter dem Titel „HOW TO HUMAN ?“ präsentiert Jan Philipp Zymny sein drittes Comedy-Programm. Und so sollte man ihn auch am besten erleben: live und abendfüllend. Denn erst im Format der Soloshow läuft der zweifache Sieger der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam (2013 und 2015) und Gewinner des Jurypreises des Prix Pantheon (2016) zu seiner Bestform auf. „HOW TO HUMAN?“ geht, wie schon sein zweites Programm („Kinder der Weirdness“), über eine bloße Aneinanderreihung einzelner Nummern oder Texte hinaus, genau wie auch Zymnys Komik über konventionelle, deutsche Comedy hinaus geht. Nicht nur beschreibt er mit seinem scharf beobachtetem Stand Up-Material, wie es ist, Mensch zu sein, sondern stellt auch die Fragen, was das bedeutet und ob das nicht auch alles anders geht – zum Beispiel als Roboter. Gleichzeitig widmet er sich mit seinem ganz eigenem surrealen Humor auch dem Absurden an sich, das als existenzialistisches Spannungsfeld zwischen Mensch und Welt immer besteht. Wow ... das war ein schwieriger Satz. Zur Belohnung, dass Sie sich dadurch gequält haben, dürfen Sie jetzt 3 Worte lesen, die süß und witzig klingen: Nibbeln, Schnickschnack, Zabaione. Wer den Spagat zwischen unkonventioneller, intelligenter Stand Up-Comedy und absurder Komik gepaart mit Nonsens schätzt, wird Jan Philipp Zymny lieben.

Songs & Poesija: Mockemalör Zucker

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 20.10.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Die Berliner Art-Band Mockemalör baut radikal feinsinnige Klangbilder. An der Schnittstelle von Musik und Theater haben sie ihre eigene Kunstform geschaffen. Hier treffen sich drei Künstler aus unterschiedlichsten Richtungen. Zusammen formen sie ein völlig neues Genre. Zwischen analoger Elektronik und Jazz schimmern ihre Wurzeln aus Klassik und Varieté hindurch. Auf einem Boot aus Downbeat & Minimalsounds überqueren sie mühelos einen reißenden Fluss klanglicher Opulenz mit einem geradezu verschwenderischen Output großer Melodien. Jeder musikalische Pinselstrich ist genau und präzise gesetzt, denn das bis ins kleinste Detail Ausformulierte, macht die Gesamtkonstruktion aus. Das spiegelt sich sowohl in der Musik, als auch im Wort wieder. Die Texte treffen durch die Stimme von Sängerin Magdalena bis ins Mark. Man spürt die starke Pipeline zwischen Stimme und Seele. Mal sind die Texte fragmentarisch, oft prosaisch und manchmal dadaistisch. Sie fordern Aufmerksamkeit und die Bereitschaft zur Auseinandersetzung. Mockemalör stehen erkennbar in der Tradition deutscher Musikkultur zwischen Kraftwerk und der Sinnlichkeit der Goldenen 20er. Immer etwas unnahbar, fatalistisch, melancholisch, fantastisch.

KOLLEKTIV:TANZBAR Die Elektro-Party-Reihe im franz.K

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 20.10.18 - 22:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Wir haben Zuwachs bekommen: Neben den Bunten Klängen, EMMA.ton, Bollwerk und Haus für Elektrobedarf - alles bekannte DJ - Kollektive aus Reutlingen und Tübingen - haben sich nun auch die Djs aus dem Tübinger Lichterbergkollektiv angeschlossen, um Reutlingen wieder tanzbar zu machen. Das Lichterbergkollektiv hat erfolgreich seit Beginn des Jahres mit ihrer neu gestarteten Veranstaltungsreihe in und um Tübingen auf sich aufmerksam machen können. Neben liebevoll gestalteter und ausgefallener Deko auf den In- und Outdoorpartys, die seit über 7 Jahren organisiert werden, gelingt es ihnen stets einen Raum zu erschaffen, in dem sich alle wohlfühlen und Toleranz genau so wie die Liebe zur elektronischen Musik an erster Stelle stehen. Dieses Konzept gepaart mit gut ausgewählten, oft lokalen LineUps führte im vergangenen Jahr zu einem stets steigenden Bekanntheitsgrad des Kollektivs und seiner Mitglieder. Daher freuen wir uns dieses Mal gleich mit drei Djs starten. Neben Elektro, Techhouse und Techno wird der franz.K Club zu einem kleinen, aber feinen Wohnzimmer, in welchem mensch tanzen, quatschen oder gemütlich im Klappstuhl sitzend dem Nachtleben beiwohnen kann. Kollektives Tanzen also - für DJs sowie für Gäste gleichermaßen.

Tonne1 Die Dreigroschenoper

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 21.10.18 - 19:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Ein Stück mit Musik in einem Vorspiel und acht Bildern von Bertolt Brecht nach John Gays »The Beggar’s Opera« Übersetzt aus dem Englischen von Elisabeth Hauptmann Musik von Kurt Weill Auf satirische Art werden in diesem erfolgreichsten Theaterstück des 20. Jhds. Zusammenhänge von Wirtschaft, Korruption und Moral auf die Bühne gebracht. Der Chef der Bettelmaffia Peachum hat sich ein ganzes Imperium aufgebaut mit zahlreichen Angestellten, gut einstudierten Rollenmustern und einem skurrilen Kostüm- und Requisitenfundus, um zu allen erdenklichen Gelegenheiten unterschiedlichste Arten von Bettlern für alle mitleidheischenden Zwecke optimal auszustatten. Die Zeiten sind schon nicht leicht, da muss er auch noch erfahren, dass seine Tochter Polly ausgerechnet seinen Erzrivalen, den Gangster Mackie Messer heimlich geheiratet hat. Dessen düstere Geschäfte laufen so gut, weil er mit Tiger-Brown, dem obersten Polizeichef, befreundet ist, der für ihn gerne mal alle Augen zudrückt, um einen guten Coup zu ermöglichen – schließlich bringt das auch ihm jedes Mal finanziell ordentlich etwas ein. So ist es für den Herrn Macheath natürlich leicht, den Gentleman zu spielen. Doch Peachum sinnt auf Rache gegen diesen ungewollten Schwiegersohn und weiß auch, wo und wie er ihn, der sich komplett in Sicherheit wiegt und auf keines seiner Vergnügen verzichten möchte, ausliefern kann – ob ihn da der Sheriff noch vor dem Galgen retten kann? Wer sitzt letztlich am längeren Hebel? Voll Musik, darunter Ohrwürmer wie der Moritat von Mackie Messer und der Ballade der Seeräuberjenny wird plastisch und voller Sarkasmus gezeigt, wie unlautere Mittel – Verrat, Bestechung, Täuschung – letztlich doch zum größten Erfolg führen. Regie Enrico Urbanek Mit Thomas B. Hoffmann, David Liske, Maria Magdalena Rabl, Chrysi Taoussanis, sowie Mitgliedern des inklusiven Ensembles und einem siebenköpfigen Orchester

World Heritage Projekt Band präsentiert Welterbe-Höhlenko

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 21.10.18 - 19:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Um den UNESCO Welterbe Titel der Schelklinger Höhle „Hohle Fels“ zu würdigen, gab Frank Heinkel mit seiner „World Heritage Project Band“ im Sommer 2017 ein würdiges Konzert in der Höhle. Die Magie der Musik stand bei den 7 erfahrenen Musikern im Mittelpunkt und es wurde ein voller Erfolg. Die entstandene CD wird jetzt mit einer Release Konzert Minitour gefeiert. Apart sind die instrumentalen Zusammenstellungen wie das archaische Blasinstrument der australischen Ureinwohner, das Didgeridoo, virtuos bespielte Oudu und Cajon, die aus ganz anderen und Kulturkreisen stammenden Flöten, die westafrikanische Harfe N´goni, verblüffende mongolische Obertongesangstechniken. Bis zum eher neuzeitlichen brilliant gespielten Saxophon, Querflöte, E-Gitarre und Klavier. Trotz der Traditionalität manches Instruments werden keine archaischen Muster synthetisiert. .Lebendige „Modern Music“ virtuos wie im Zusammenspiel zwischen jazzig und weltmusikalisch. Die Schlagbäume kultureller Abgrenzung lassen die „World Heritage Project Band“ dabei entspannt links liegen. „Der Begriff der Einmaligkeit wird oft verramscht – hier aber ist er angemessen“ (heidenheimer presse)

noche globalista: Skampida (COL)

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 22.10.18 - 20:30
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Die 5-köpfige kolumbianische Band SKAMPIDA gründete sich im Jahr 2000 in Bogota. Sie präsentieren mit Ihrem Rock-Mestizo einen wilden Mix aus Reggae, kolumbianischer Folklore,Cumbia, HipHop und Punk Musik. Mit Ihrer energetischen Live Show brachten sie es bereits zu zahlreichen Nominierungen in Südamerikanischen Musikzeitschriften und Wettbewerben als beste Live Band und beste Ska Reggae Band Kolumbiens. Bei Ihren bisher über 1000 Auftritten in Lateinamerika, den USA, Kanada und Europa teilten sie die Bühne mit Acts wie: The Skatalites, Dead Kennedys, Manu Chao und vielen anderen.

Heiners Schmuckschatulle Kondschak lädt ein

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 23.10.18 - 19:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Wurden Sie von Heiner Kondschak schon mal eingeladen? Nicht? Dann freuen Sie sich und genießen Sie Ihr erstes Mal. Natürlich hat er auch Gäste aus der Kunst eingeladen. Seien Sie mit uns gespannt, welche Schätze er da aus seiner Schmuckschatulle zaubert. Freuen können Sie sich in jedem Fall auf einen Abend voller Abwechslung, Schmunzeln und Lachen, auf Ernstes, Bekanntes und Neues, auf Musik, Theater, Lyrisches, Comedy oder Tanz. Kurz: Ein nicht alltägliches Programm, gewohnt ungewöhnlich moderiert und mit Eigenem angereichert von Heiner Kondschak.

Kleinkunstherbst präsentiert: Özgür Cebe Born in the BR

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 26.10.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Deutschland ist im Wandel. Doch keinGrund zur Panik! Im Zeitalter von Facebook und Twitter erleben Verschwörungstheoretiker und Biodeutsche unter der Anonymität ihrer IP-Adressen eine Renaissance der existentiellen Angst. Könnte Özgür Cebe der Grund für das kalte Grauen sein, das sich in manchen Teilen Deutschlands ausbreitet? Schließlich ist er kein Biodeutscher, spricht aber akzentfreies Deutsch. Und genau davor fürchtet sich der patriotische Europäer, so wie sich auch der Veganer vor Salamisten fürchtet. Bekannt ist, dass man das fürchtet, was man nicht kennt. Lernen Sie „Ötze“ Cebe kennen. Doch Vorsicht! Wenn Sie ihn kennenlernen, könnte sich die Furcht in Luft auflösen, denn er lebt nicht nur in der Bundesrepublik Deutschland, nein, er ist BORN IN THE BRD.

HISS Südsee, Sehnsucht & Skorbut

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 27.10.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Es ist erstaunlich, dass HISS auf den unzähligen Konzerten der letzten Jahrzehnte kaum von ihren Abenteuern auf hoher See berichteten. Dabei trotzten sie Tsunamis und Taifunen, der sengenden Sonne des Südens und dem erbarmungslosen Eismeer und überstanden gefährliche Begegnungen mit Haien, Schmugglern und Korsaren. Sie zechten und sangen in Cartagena und Wladiwostok, in Kapstadt und Shanghai. Auf ihrem achten Album erzählen uns HISS endlich von ihren unglaublichen Erlebnissen auf den Meeren und in den Häfen, von der harten Arbeit an Deck und im Maschinenraum, von der Nützlichkeit des Rums, von Schiffbruch, Abschied und Heimkehr. Wir hören zeitgemäße Seemannslieder, Piratenpolkas, Südsee-Ska, Tiefsee-Tango und werden dabei vielleicht selbst so seefest, so sturmerprobt und stark wie HISS.

Tonne2 Mission »Royals«

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 28.10.18 - 16:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Die sportbegeisterte Queen und ihre bücherliebende Tochter sind samt anhänglichem Familienhund plötzlich spurlos verschwunden. Weder die Butlerin noch die persönliche Referentin können (oder wollen) genaue Auskunft geben, was da passiert: Gönnen sich die Royals einfach eine Auszeit vom vielbeachteten Leben in der Öffentlichkeit? Unternehmen sie eine spontane Reise, hat es jemand auf die Kronjuwelen abgesehen und sie entführt oder sind sie gar einem noch schlimmeren Verbrechen zum Opfer gefallen? Wo gibt es Hinweise auf ihren Verbleib und warum trifft keine Lösegeldforderung ein, die doch für eine Entführung sprechen würde? Mysteriöse Spuren scheinen erste Hinweise zu geben, überraschend taucht der Hund wieder auf ebenso wie einige dubiose Gestalten, die ihre Mutmaßungen vorbringen – doch wem darf man wirklich trauen? Das ungewöhnliche Dreierteam aus zwei ständig in komplizierteste Mutmaßungen versponnenen Detektivinnen und ihrer pragmatischen Assistentin nimmt Witterung auf und macht sich an die Aufdeckung dieses mysteriösen Falls. Welche Motive könnten den oder die Täter bewogen haben und wie könnte man ihm oder ihnen also auf die Schliche kommen? Gar nicht so leicht selbst für die Profi-Detektive, handelt es sich hier doch um einen höchst untypischen Fall, bei dem man mit normaler Logik nicht allzu weit kommt. So hilft es nur, alle Eventualitäten durchzuspielen. Die 13 Tonnellis (zwischen 10 und 14 Jahren) haben seit der Neubaueröffnung Mitte Januar 2018 an dieser Produktion gearbeitet, sich die Geschichte und die Figuren selbst ausgedacht und die Szenen dazu entwickelt, um sie nun mit improvisierten Elementen und voller Spielfreude auf die Bühne zu bringen. Begleitung Karen Schultze

Easy Sunday Jamsession, Disco & Essen

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 28.10.18 - 17:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Jamsession bis 20 Uhr für Musiker & Bands - spontan oder mit Anmeldung unter easysunday@franzk.net. Disco ab 20 Uhr mit DJ Laibamba - Mixed Music. Kinderspielecke: Malen, Basteln, Trommeln.

Tonne1 Die Dreigroschenoper

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 28.10.18 - 18:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Ein Stück mit Musik in einem Vorspiel und acht Bildern von Bertolt Brecht nach John Gays »The Beggar’s Opera« Übersetzt aus dem Englischen von Elisabeth Hauptmann Musik von Kurt Weill Auf satirische Art werden in diesem erfolgreichsten Theaterstück des 20. Jhds. Zusammenhänge von Wirtschaft, Korruption und Moral auf die Bühne gebracht. Der Chef der Bettelmaffia Peachum hat sich ein ganzes Imperium aufgebaut mit zahlreichen Angestellten, gut einstudierten Rollenmustern und einem skurrilen Kostüm- und Requisitenfundus, um zu allen erdenklichen Gelegenheiten unterschiedlichste Arten von Bettlern für alle mitleidheischenden Zwecke optimal auszustatten. Die Zeiten sind schon nicht leicht, da muss er auch noch erfahren, dass seine Tochter Polly ausgerechnet seinen Erzrivalen, den Gangster Mackie Messer heimlich geheiratet hat. Dessen düstere Geschäfte laufen so gut, weil er mit Tiger-Brown, dem obersten Polizeichef, befreundet ist, der für ihn gerne mal alle Augen zudrückt, um einen guten Coup zu ermöglichen – schließlich bringt das auch ihm jedes Mal finanziell ordentlich etwas ein. So ist es für den Herrn Macheath natürlich leicht, den Gentleman zu spielen. Doch Peachum sinnt auf Rache gegen diesen ungewollten Schwiegersohn und weiß auch, wo und wie er ihn, der sich komplett in Sicherheit wiegt und auf keines seiner Vergnügen verzichten möchte, ausliefern kann – ob ihn da der Sheriff noch vor dem Galgen retten kann? Wer sitzt letztlich am längeren Hebel? Voll Musik, darunter Ohrwürmer wie der Moritat von Mackie Messer und der Ballade der Seeräuberjenny wird plastisch und voller Sarkasmus gezeigt, wie unlautere Mittel – Verrat, Bestechung, Täuschung – letztlich doch zum größten Erfolg führen. Regie Enrico Urbanek Mit Thomas B. Hoffmann, David Liske, Maria Magdalena Rabl, Chrysi Taoussanis, sowie Mitgliedern des inklusiven Ensembles und einem siebenköpfigen Orchester

Poesie & Pommes

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 29.10.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

7 Minuten gehören DIR! Poetry Slam à la franz.K...

Bukahara Phantasma Tour 2018

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 31.10.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Bukahara sind ein Juwel in der deutschen Poplandschaft. Wer sie in den letzten 3 Jahren bei ihren beiden Auftritten im franz.K gesehen und gehört hat, weiß warum... Eine Band. Vier Musiker. Drei Kontinente. Stimmen und Songs, die eine geradezu magische Anziehungskraft erzeugen. Den Bandnamen zu ergründen scheint ähnlich unmöglich, wie sich bei dieser außergewöhnlichen Band auf ein einziges Genre oder eine dogmatische Schublade festzulegen. Bukahara erfinden ihren eigenen Sound - befreit von Klischees und Konventionen. Das Konzept ist das gezielte Durchbrechen von musikalischen Grenzen, um den unterschiedlichen kulturellen Wurzeln und Identitäten innerhalb der Band Ausdruck zu verleihen. Bukahara vereinen die Freude am Mischen von Stilen mit den instrumentalen Fähigkeiten akademischer Musiker. So entsteht eine weltläufige, entspannte, aber dennoch raffiniert gespielte Popmusik, die in Deutschland selten geworden ist. Mit dem Einsatz von Geige, Kontrabass, akustischer Gitarre, unterschiedlichster Perkussion und Posaune sorgen Bukahara für eine ganz eigene Note in Folk, Weltmusik und Pop. Da erklingen zwischen Gypsy-Jazz, Balkan-Sound und Swing auch gerne mal Songs, wie sie die frühen Mumford & Sons geschrieben haben könnten.

Marili Machado El Canto de la Tierra

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 01.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Marili Machado ist ein Ereignis. Nicht umsonst wird sie in ihrer Heimat als „die Stimme von Buenos Aires“ gefeiert. Fröhlich, warmherzig , dramatisch und komisch. Marili füllt die Bühne mit Figuren, Landschaften, Geschichten und Geschichte.Sie nimmt ihre Zuhörer und Zuhörerinnen mit auf eine Reise über den südamerikanischen Kontinent und zeigt uns das Leben: das Leben, wie es ist. Nicht nur dort. Sie verbindet unsere Ohren und Herzen und wir stellen fest: wir alle sind americanos. An ihrer Seite Samy Mielgo, einer der besten Gitarristen Argentiniens. Ruhig, charmant und virtuos.Ein Programm mit vielen Klassikern, die wir immer wieder gerne von Marili hören. Aber auch Neues, Ungewöhnliches, Bewegendes. Milongas, Tangos, Chacareras, Bossa und alles, was die südamerikanische Musik zu bieten hat, um zu zeigen, wie bunt und fröhlich diese Welt sein kann

Lola Blau Von Georg Kreisler | Mit Martina Auer und Fritz S

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 02.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Lola Blau ist Bühnenkünstlerin. Und sie ist Jüdin. Und obwohl sie eigentlich nur tanzen und singen und ihr Publikum erfreuen möchte, kann sie ihr erstes Engagement am Landestheater Linz nicht antreten. Denn es ist 1938 - Hitler marschiert gerade in Österreich ein. Sie emigriert nach Amerika, wo sie zum gefeierten Showstar wird. Doch die Vertreibung aus der Heimat, die Trennung von ihrer Jugendliebe Leo und die Einsamkeit sind schwer zu verkraften. Lola sucht Trost im Alkohol. Als Leo, der die Konzentrationslager überlebt hat, sie anruft, kehrt sie voller Hoffnung nach Wien zurück, um erneut zu scheitern. » Lola steht dem Antisemitismus ebenso ratlos ohnmächtig gegenüber wie dem eigenen Judentum. (...) (S)ie muss einsehen, dass es nichts nützt, nur einen kleinen bescheidenen Platz an der Sonne erhaschen zu wollen. Jeder Mensch muss vor allem versuchen, die Hindernisse, die die Sonne verstellen, für sich und seine Mitmenschen aus dem Weg zu räumen« (Georg Kreisler).

Worlds Best: Dirtmusic

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 03.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Dirtmusic sind zurück, und wie! Ihr neues, fünftes Album ist das beste bisher und dürfte in den Bestenlisten 2018 auf vordersten Plätzen landen: Denn „Bu Bir Ruya“ (Glitterbeat) ist ein Meisterwerk, das allen Fans der Walkabouts, von Hugo Race, aber auch der türkischen Psych-World-Band Baba Zula Glücksgefühle bereiten dürfte. Neues Mitglied der Band ist nämlich kein Geringerer als Murat Ertel, der türkische Psych-Visionär und Mastermind hinter Baba Zula. Das Album, aufgenommen in Istanbul in schwierigen Zeiten, navigiert zwischen hypnotischen Rhythmen, natürlich wie gehabt Blues & Americana und den düsteren politischen Realitäten speziell in der Türkei, aber natürlich auch weltweit. 2018 treffen bei Dirtmusic Post-Punk, türkischer Psych, Funk Rock und Elektro aufeinander, ohne die Wurzeln zu verleugnen – und diese Wurzeln liegen in den USA (und dort bevorzugt in der Wüste, Stichwort „Wüstenrock“), in Australien und der Türkei. „Chris Eckman und Hugo Race verbinden Politik und Schönheit“, jubelt der „Rolling Stone“, der Musikexpress vergibt 4 1⁄2 Sterne, und im „Journal Frankfurt“ findet sich das Album auf Platz 2 der besten Neuerscheinungen. Dirtmusic auf der Höhe ihres Könnens, ein bemerkenswertes künstlerisches Statement mit Haltung!

Hattler

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 08.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Ausnahme-Bassist Hellmut Hattler ist eine lebende Legende und auch international eine feste Größe. Mit der Band KRAAN prägte er den Jazzrock, mit TAB TWO erfand er den HipJazz, für sein Album „No eats yes“ erhielt er den Schallplatten-Preis ECHO, für Tina Turner schrieb er den Song „Thief Of Hearts“ und ganz nebenbei etablierte er den Bass als Melodieinstrument. Bei seinem aktuellen Projekt HATTLER gibt‘s eine unnachahmliche Melange aus Funk, Soul, Pop, NuJazz und Clubsounds. Kaum ein deutscher Musiker hat sich so konsequent als Instrumentalist und Songwriter durch eine so unverwechselbare musikalische Sprache hervorgetan, sich darüber hinaus ständig weiterentwickelt, ohne dabei den roten Faden seiner musikalischen Wiedererkennbarkeit zu verlieren, wie ECHO-Preisträger und Ausnahmebassist Hellmut Hattler. Neben seiner aktuellen Arbeit mit der deutschen Kultband KRAAN fokussiert er seine ganze Erfahrung und Leidenschaft auf sein neues Projekt namens HATTLER.

Indi(e)stinction: Phillip Boa and the Voodooclub Earthly P

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 09.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

EARTHLY POWERS ist Boas 19. Studioalbum und steht momentan (im August 2018) auf Platz 3 der deutschen Albumcharts. Der Titel stellt einen Kommentar zur Weltlage dar und ist dazu eine Hommage an eines seiner Lieblingsbücher: „Earthly Powers“ des britischen Autors Anthony Burgess, ein Jahrhundertroman, der 1980 in Deutschland unter dem Titel „Der Fürst der Phantome“ erschien. Legendär ist der erste Satz, der zu den besten ersten Sätzen der Weltliteratur zählt: „It was the afternoon of my eighty-first birthday, and I was in bed with my catamite when Ali announced that the archbishop had come to see me.“ Gemeint ist der Erzbischof von Malta, denn dort beginnt diese Geschichte. „Ich kenne viele der Räume, in denen die Geschichte auf Malta spielt“, sagt Boa. Vor vielen Jahren war er auf die Insel gezogen, um dem Druck zu entkommen, den die Musikindustrie auf den größten deutschen Indie-Star ausübte. Vor einem Jahr verließ er Malta. „Das Land war einmal ein großartiger Ort der Freiheit. Aber es hat sich verändert, heute ist es korrupt, heuchlerisch, spooky.“ Der Auftragsmord an der investigativen Journalistin Daphne Caruana Galizia war der dramatische Tiefpunkt. Und Boa brach seine Zelte ab. Man darf sich die zwölf Songs auf EARTHLY POWERS wie Episoden vorstellen, die von den Zeiten erzählen. Boa singt über die Gegenwart, blickt zurück auf die Wege, die er in den vergangenen Jahren gegangen ist. „Im Kern ist es ein Album über die Freiheit“, sagt er. „Es erzählt davon, dass es sich lohnt, für die Freiheit zu kämpfen. Aber auch davon, dass heute viele Menschen Freiheit mit Egoismus und Hedonismus verwechseln.“

Nacht der Gitarren Das Weltbeste der Gitarrenmusik

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 10.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

NACHT DER GITARREN versammelt die weltbesten Akustikgitarristen für Performances ihrer neusten Original-Kompositionen und zum musikalischen Austausch im Rahmen eines Konzertabends. Zu jeder Tour präsentiert Brian Gore eine neue Riege von Gitarren-Koryphäen, um diesen sehr speziellen Abend mit Solo, Duett und Quartett Performances mit zu gestalten und die Virtuosität und Vielfalt innerhalb der Akustikgitarren-Welt herauszustellen. Für die anstehende Europa Tour im Oktober/November 2018 konnte Nacht der Gitarren Erfinder Brian Gore vier der besten Akustikgitarristen Europas verpflichten: der italienische Virtuose Luca Stricagnoli, der Gypsy Jazz Gitarist Antoine Boyer, der türkische Gitarist & Komponist Cenk Erdogan (fretless guitar) und Flamenco Wunderkind Samuelito aus die Schweiz.

Lukas Adolphi: Die Cops ham mein Handy geklaut

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 12.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Lukas Adolphi bezeichnet sich selbst als Gestalter an der Schnittstelle von Kunst und Design. Dass er jetzt das Buch „die cops ham mein handy“ herausgegeben hat, ist die Folge eines Raubüberfalls. Vor einigen Jahren wurde ihm sein Handy geklaut. Nachdem die Polizei die Täter gefasst hat und diese verurteilt wurden, erhält er sein Handy zurück. Darauf findet er Chatverläufe der Täter, die er unbearbeitet und ungekürzt Ende 2017 publiziert. Die erste Auflage ist binnen Stunden vergriffen. Im Januar 2018 erschien die zweite Auflage, mit freundlicher Genehmigung des Reclam-Verlags.

Tauschrausch Impro-Comedy

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 13.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Sehen Sie die Stars der Comedy Stube und des Tübinger Theatersport (Helge Thun, Mirjam Woggon und Jakob Nacken) im Tauschrausch.

Theater Sturmvogel präsentiert: Mein Freund Charlie Theat

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 14.11.18 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Die kleine Kim ist eine Träumerin- sie redet mit ihren Zehen, fantasiert lustige Geschichten. Doch ein bisschen allein ist sie schon, und sie wünscht sich so sehr einen Freund! Denn in der neuen Stadt ärgern sie die Nachbarskinder, die neue Lehrerin piesakt sie, und Papa ist dauernd im Streß. Da erfindet sich Kim einen unsichtbaren Freund, den Hund Charlie, der sie von nun an überall hin begleitet. Nur Kim kann ihn sehen, er tröstet sie und macht ihr Mut. Gemeinsam mit den Kindern stürzen sie sich ins Abenteuer- Und als dann der unsichtbare Hund auch noch lebendig wird...

Hoch soll er leben – der Karl Marx! Eine musikalisch-phil

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 14.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Niemals schreibt er schöner und philosophischer als in seinen Pariser Manuskripten, der Karl Marx. Und wenn er im Blick auf das London seiner Zeit sagt, dass der eigentliche Reichtum des Kapitalisten nicht im Besitze herrschaftlicher Villen bestehe, sondern darin, dass er profitmaximierend die Vermietkonditionen seiner Wohnhöhlen für die arbeitende Bevölkerung festlege, dann wäre es vielleicht nicht völlig unangebracht, ins Nachdenken zu kommen: Ins Nachdenken über die Lage am Wohnungsmarkt nicht nur in London und Berlin, sondern auch im Reutlingen unserer Zeit … und vor allem, warum die Dinge so sind, wie sie sind.

Kleinkunstherbst präsentiert: Simon & Jan: Halleluja

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 15.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Sie werden gefeiert als „runderneuerte Liedermacher“ (Kölner Stadtanzeiger) und ihre Videos im Netz werden hunderttausendfach geklickt. Sie haben sich die Bühne bereits mit Szenegrößen wie Stoppok, Keimzeit, Konstantin Wecker, Götz Widmann und den Monsters of Liedermaching geteilt. In der Laudatio zum Prix Pantheon 2014 heißt es: „Anrührend wie Simon & Garfunkel und überraschend wie Rainald Grebe schaffen es Simon & Jan mit ihren Texten liebevoll Herz und Hirn ihres Publikums zu erreichen. Sie verkörpern die Generation der Liedermacher 2.0 aufs Vortrefflichste.“ Sie spielen Gitarre „wie junge Götter“ (Kölner Stadtanzeiger), werden gelobt für ihren „engelsgleichen Harmoniegesang“ (NWZ), „klare Sache: für die beiden kann es nur nach oben gehen“ (Neue Presse). Doch der Teufel sitzt am Teleprompter. Halleluja – was für ein Kontrast! Und dann schickt die Loopstation Chöre in den Saal. Schließ deine Augen. Fühl dich ein. Fühl dich wohl. Und wenn du meinst, zu wissen, was als nächstes geschieht, pumpt der Beatbox- Beat: Leck mich am Lied!

Dobet Gnahoré (CIV) Miziki Tour 2018

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 17.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Dobet Gnahoré ist eine der wichtigsten Musikerinnen von der Elfenbeinküste und eine der großen Stimmen Westafrikas. Auf dem fünften Album hat die Grammypreisträgerin den Druck rausgenommen und ihren Sound elektrisiert - mit Unterstützung des französischen Produzenten Nicolas Repac. Dobet Gnahoré wuchs umgeben von Tänzern, Malern, Bildhauern, Musikern, Schauspielern, Instrumentenbauern und vielen anderen künstlerischen Berufen in Abidjan auf. Die panafrikanische Vision dieser Lebensgemeinschaft war ihr sozusagen in die Wiege gelegt. 1999 hat die heute 36jährige wegen des in ihrer Heimat tobenden Bürgerkriegs die Cote d’Ivoire verlassen, seitdem lebt sie in Frankreich. "Miziki", ihr in 2018 erschienenes neue Album ist in mehrerlei Hinsicht überraschend: Dobet singt mit einer nie dagewesenen Weichheit und hat alle Texte in ihrer Muttersprache Bété verfasst, der sie nur einige Fetzen aus dem Englischen und Französischen untergemischt hat. Außerdem steckt in ihrem bislang akustischen Sound eine große Portion Elektronik, die ihrer afrikanischen Weltmusik einen global-Pop Unterbau verleiht.

Indi(e)stinction: Belgrad

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 17.11.18 - 20:30
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Erster Akt: Die Exposition. Einführung der Figuren. Das 2015 gegründete, vierköpfige Projekt BELGRAD taucht unerwartet auf und legt im September 2017 sein gleichnamiges Debut-Album (Zeitstrafe) vor. „Niemand, der dich hört“ wird keine selbsterfüllende Prophezeiung. Ernsthaft, ästhetisch höchst anspruchsvoll und genreübergreifend verbreitet sich der ursprüngliche Geheimtipp und ist schnell in aller Munde. Es folgt eine erfolgreiche dreiwöchige Tour Anfang des Jahres. Zweiter Akt: Die Steigerung. Der Konflikt wird klar. Seitdem waren die Musiker aus Berlin und Hamburg nicht untätig. Die Spielfreude und die Resonanz der Hörer kurbelten Kreativität und Produktivität weiter an. Neue Songs sind entstanden. Es gibt viel zu sagen und noch mehr zu hören. Auch diesmal nicht in einem fröhlichen Popgewitter, vielmehr durch einen Sturm aus Synths, Melancholie und gereiftem Songwriting. Eine neue Tour steht an. Auf in Richtung Klimax. Es wird herrlich! Das sagt die Presse: "BELGRAD ist die ernsthafteste deutsche Platte das Jahres" Musikexpress 10/17 "Mit 'Niemand' haben sie zudem einen der besten deutschsprachigen Songs seit Jahren geschrieben. Hut ab vor dieser Andersartigkeit" Hamburger Morgenpost " Eines der bedeutendsten deutschsprachigen Alben dieses Jahr." I Can Guarantee

Africa Night

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 17.11.18 - 23:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Mixed Music mit DJ Laibamba Africanbeats - Reggae - Latin - HipHop

Max Lilja (Apocalyptica) & Fried Dähn: Electric Cello

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 21.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Der finnische Elektro-Cellist und Mitbegründer des legendären Cello-Quartetts Apocalyptica, Max Lilja zusammen mit dem deutschen Experimental- und Elektrocellisten Fried Dähn in einem spannenden Double-Feature: Jeder der beiden Künstler wird ein eigenes Set spielen, im Anschluss daran dann gemeinsam auftreten. Kennen gelernt haben sich die beiden auf Fried’s CAMP - Festival im Sommer 2017 in Potsdam. Beide verwenden bei Ihren Auftritten neueste Elektronische Tools, Loopstation und Laptop, arbeiten mit Samples und Sensoren. Stilistisch ist Max mehr Pop und Metal orientiert, Fried integriert Elemente aus Minimal, Neuer Musik und Noise.

Kleinkunstherbst präsentiert: Lisa Fitz FLÜSTERWITZ

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 22.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Immer jung, immer attraktiv, mit legendärem Freigeist und nicht minder großer Streitbarkeit ausgestattet: Lisa Fitz ist eine der ganz Großen im deutschen Kabarett und sie pflegt eine unverwechselbare bayerische Sicht der Dinge. Lisa schlüpft in Rollen, ist böse und lustig, unterhält uns prächtig, singt, spielt Gitarre und hat ein vor allem eins: Rückgrat. Stets bietet sie pointengeladene und musikalische Gegenwehr zu Resignation, naiver Gutgläubigkeit, Paranoia, Denkklischees und vielen Themen, die den durchschnittlich normalen Menschen derzeit beschweren. Nach dem Fitz- Genuss darf man sich dann wieder wohler fühlen! Auch wenn grade nichts besser wird. Wie bei Gerhard Polt, Fredl Fesl und Josef Hader vereinen sich bei Lisa Fitz Blödsinn und Tiefsinn, Wortwitz und bayrische Direktheit, österreichischer Schmäh, schwarzer Humor und die Suche nach der Wahrheit zu einem furiosen Abend. Und oft muss man genau zuhören, um die Wahrheit im Witz vor lauter Lachen nicht zu verpassen. LISA FITZ ist und bleibt, wie ihre Kollegin Sissi Perlinger sagt, die „Speerspitze des Frauenkabaretts“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

noche latina: Mayito Rivera (CU)

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 23.11.18 - 20:30
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Mario „Mayito“ Rivera ist ohne Zweifel einer der bedeutendsten zeitgenössischen Sänger Kubas. Über 20 Jahre lang war er die markante Stimme und das Gesicht der erfolgreichsten kubanischen Band Los Van Van. Ob Son, Rumba, Afro oder Salsa, Bolero oder Timba – wenn Mayito Rivera singt, tremoliert und koloriert, ist das grundsätzlich preisverdächtig. Für seine herausragende Stimme wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet und gewann unter anderem zusammen mit Los Van Van den Grammy-Award. Für sein Soloalbum „Negrito Bailador“ erhielt er eine weitere Grammy-Nominierung in der Kategorie „Best Salsa Album of the Year“ . Das facettenreiche Talent des „Poeten der Rumba“ wissen auch Musikerkollegen zu schätzen, die ihn weltweit zu Gast-Auftritten laden: so zum Beispiel Salsa-Größen wie Oscar d´Leon, Gilberto Santa Rosa, Issac Delgaado oder Son Como Son, Timba live u.v.m.. Nach seinem Ausstieg bei Los Van Van im Jahr 2011 geht Mayito Rivera nun eigene Wege mit seiner Band, „Sons of Cuba“ – einem Sextett von jungen Spitzenmusiker, direkt aus seiner Heimat. Zusammen präsentieren sie nun die geballte Ladung aus perfekten Arrangements und eine völlig neue Mixtur aus modernen und klassischen Salsa-, Rumba-, Afro- und Timbarhythmen bis hin zu Jazz und Funk.

„WIR SIND STARK“ – ein Abend zum Internationalen Geden

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 25.11.18 - 19:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Mit Texten und Liedern von einheimischen und geflüchteten Frauen, mit entdeckten und noch nicht entdeckten Künstlerinnen und mit Frauen, die ihrer Hoffnung auf eine Welt in Solidarität und Gerechtigkeit Ausdruck geben.

Theater Patati Patata präsentiert: Arnold – Retter der S

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 27.11.18 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Schaf Arnold lebt inmitten einer großen Schafherde auf einer Wiese. Alle Schafe gehen ihrem alltäglichen Schafsleben nach – der Verarbeitung von Wolle in der »Mäh und Blök Schaf & Co. KG«. Alle bis auf Arnold. Arnold hat keine Lust auf Wollknäule wickeln, Fäden spinnen, stricken und färben. Arnold fühlt sich zu Höherem berufen. Er hüpft und turnt durch die Welt, was bei den anderen Schafen auf wenig Symphathie stößt.

Theater Patati Patata präsentiert: Arnold – Retter der S

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 28.11.18 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Schaf Arnold lebt inmitten einer großen Schafherde auf einer Wiese. Alle Schafe gehen ihrem alltäglichen Schafsleben nach – der Verarbeitung von Wolle in der »Mäh und Blök Schaf & Co. KG«. Alle bis auf Arnold. Arnold hat keine Lust auf Wollknäule wickeln, Fäden spinnen, stricken und färben. Arnold fühlt sich zu Höherem berufen. Er hüpft und turnt durch die Welt, was bei den anderen Schafen auf wenig Symphathie stößt.

Cuca Roseta (PT)

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 29.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Cuca Roseta ist eine der markantesten und interessantesten Stimmen des heutigen Fado. Wie es das Schicksal wollte, wurde ihr erstes Album von einem der berühmtesten Produzenten der Welt produziert - Gustavo Santaolalla. Die CD wurde so erfolgreich, dass es in den nationalen und internationalen Medien fantastische Rezensionen gab und Cuca Roseta noch im selben Jahr die Hauptdarstellerin des renommierten Films von Carlos Saura, Fados, wurde. Ihre Musik führt uns in eine andere Dimension. Für einen Moment der Glückseligkeit, spüren wir die Wärme und Leidenschaft des Fado.

Bluegrass Jamboree 10. Festival of Bluegrass & Americana Mu

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 01.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

The Brother Brothers - Moody Americana Bill & The Belles - Oldtime Country Jeff Scroggins & Colorado - Dynamic Bluegrass Der legendäre „Banjo-Bus“ kehrt mit der Jubiläums-Tournee des Kult-Festivals zum zehnten Mal zurück in die Konzerthallen der Republik. An Bord sind neben Banjos auch wieder Mandolinen, Geigen, Gitarren und Kontrabässe. Meisterlich gespielt begleiten sie die vielfältigen Sänger, die den drei Top-Ensembles aus USA den jeweiligen unvergleichlichen Original-Sound geben. Das Programm steht dieses Jahr unter dem Motto „Looking Back to the Future“. Die Künstler schöpfen die Inspiration für ihr eigenes kreatives Schaffen aus den ursprünglichen Wurzeln von Bluegrass, Folk und akustischem Oldtime Country Swing und schaffen daraus Musik der Zukunft. Traditionell treffen sich zum großen Finale alle Musiker noch einmal auf der Bühne zur gemeinsamen Begegnung mit dem Publikum. Das Bluegrass Jamboree ist in Europa einmalig und wird sogar im Mutterland der Bluegrass Szene mit Lob und Interesse gepriesen. Dank bester Kontakte in die Zentren des Musikstils gelingt es Bluegrass Impresario Rainer Zellner (von der European Bluegrass Union als „Bluegrass Personality of the Year“ ausgezeichnet) immer wieder rechtzeitig die aktuell angesagten Künstler zu präsentieren. So finden sich etliche Stars und Grammy-Gewinner auf der Künstlerliste des Bluegrass Jamborees der vergangenen Jahrgänge. “Wer Bluegrass verpasst ist selber schuld!“ (Badische Neue Nachrichten) „Wurzeln der Popmusik“ (Süddeutsche Zeitung)

Poesie & Pommes

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 03.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

7 Minuten gehören DIR! Poetry Slam à la franz.K...

Theater Sturmvogel präsentiert: Die Geister sind los!

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 05.12.18 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Das Theater Sturmvogel zeigt die berühmte Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens als interaktives Kindertheater, kindgerecht und modern aufbereitet. Ein besonderes Weihnachtserlebnis für Kinder ab 5 und die ganze Familie.

Theater Sturmvogel präsentiert: Die Geister sind los!

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 06.12.18 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Das Theater Sturmvogel zeigt die berühmte Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens als interaktives Kindertheater, kindgerecht und modern aufbereitet. Ein besonderes Weihnachtserlebnis für Kinder ab 5 und die ganze Familie.

Nils Wülker Decade Live 2018

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 06.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Nils Wülker ist in den letzten fünfzehn Jahren zu einem der erfolgreichsten Jazztrompeter- und Komponisten in Europa avanciert. Sein aktuelles Album "On" ist auf Platz 31 der deutschen Pop Charts (!) eingestiegen und stand am Tag der Veröffentlichung auf #3 der iTunes Musik Charts. 2013 mit dem ECHO Jazz als „Instrumentalist des Jahres“ in der Kategorie Blechblasinstrumente ausgezeichnet, nahm Nils Wülker 2014 für sein Album „Safely Falling“ den German Jazz Award in Gold vom BVMI entgegen. Mit seinem 8. Album „UP“ gewann Nils Wülker den Hamburger Musikpreis HANS als „Musiker des Jahres“, wurde erneut mit dem German Jazz Award in Gold ausgezeichnet und für den ECHO Jazz nominiert. Neben der ausgedehnten UP Tour spielte Nils Wülker in den letzten zwei Jahren als Gastsolist mit Gregory Porter, E.S.T. Symphony, Max Mutzke und Klaus Doldinger, verantwortete 2016 die musikalische Gestaltung des Grimme Preis und nahm Solo Features für Marteria und Lina Maly auf. Sein in Zusammenarbeit mit The Krauts (Produzenten Marteria, Peter Fox) und Ralf Mayer (Clueso, Fantastische Vier) produziertes Album „ON“ ist am 02. Juni 2017 erschienen.

$('head').append('');