Informationen:

Kartenvermittlung für Menschen mit geringem Einkommen.

Ab 2. Mai finden Sie uns in der Planie 11 (bisher Stadtbotenstrasse).
Unsere Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag von 11:00 bis 13:00 Uhr.
Telefon: 07121 937 68 11 fwa.reutlingen@gmail.com

Wer kann Gast der Kulturpforte werden?

Sozialhilfe-, Renten-, ALG II-Empfänger und Geringverdiener (30% über ALG II, Wohngeldempfänger, Inhaber von Berechtigungskarten der Tafelläden und dem Reutlinger Gutscheinheft.
Wenn Sie sich bei einem Wohlfahrtsverband als Gast eingetragen haben,werden Sie von Ehrenamtlichen angerufen und es wird Ihnen eine Freikarte angeboten. Diese Ehrenamtlichen unterliegen der Schweigepflicht. Die Freikarten werden an der Abendkasse unter Ihrem Namen hinterlegt.

Wo kann ich Gast werden?
Melden Sie sich bei einem der Wohlfahrtsverbände:
wohlfahrtsverbände

AWO – Rommelsbacher Str. 1, 72760 Reutlingen, 07121 23 82 5
Caritas – Kaiserstr. 27, 72764 Reutlingen,  07121 16 56 -0
Der Paritätische – Hans-Reyhing-Str. 42, 72762 Reutlingen, 07121 26 81-21
Diakonie – Planie 17, 72764 Reutlingen, 07121 94 86 0
Rotes Kreuz – Obere Wässere 1, 72764 Reutlingen,  07121 92 87 0

Anmeldeformular >>>
Sie können dieses auch ausdrucken und zu einem der Wohlfahrtsverbände bringen.

Der geschäftsführende Vorstand

Vorsitzender:
Rüdiger Weckmann
07121 44792
weckmann@kabelbw.de

Stellvertretender Vorsitzender:
Günther Schäfer
07121 13 80 84
mail@guentherschaefer.de

Kassierer:
Friedrich Länge
07121 49 08 85
flaenge@gmx.de

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie mehr Informationen brauchen, Interesse am Ehrenamt oder an der Mitgliedschaft im Verein Kulturpforte Reutlingen haben!

Rechte für unser Logo:

Dobet Gnahoré (CIV) Miziki Tour 2018

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 17.11.18 - 20:00
Noch 3 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Dobet Gnahoré ist eine der wichtigsten Musikerinnen von der Elfenbeinküste und eine der großen Stimmen Westafrikas. Auf dem fünften Album hat die Grammypreisträgerin den Druck rausgenommen und ihren Sound elektrisiert - mit Unterstützung des französischen Produzenten Nicolas Repac. Dobet Gnahoré wuchs umgeben von Tänzern, Malern, Bildhauern, Musikern, Schauspielern, Instrumentenbauern und vielen anderen künstlerischen Berufen in Abidjan auf. Die panafrikanische Vision dieser Lebensgemeinschaft war ihr sozusagen in die Wiege gelegt. 1999 hat die heute 36jährige wegen des in ihrer Heimat tobenden Bürgerkriegs die Cote d’Ivoire verlassen, seitdem lebt sie in Frankreich. "Miziki", ihr in 2018 erschienenes neue Album ist in mehrerlei Hinsicht überraschend: Dobet singt mit einer nie dagewesenen Weichheit und hat alle Texte in ihrer Muttersprache Bété verfasst, der sie nur einige Fetzen aus dem Englischen und Französischen untergemischt hat. Außerdem steckt in ihrem bislang akustischen Sound eine große Portion Elektronik, die ihrer afrikanischen Weltmusik einen global-Pop Unterbau verleiht.

Indi(e)stinction: Belgrad

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 17.11.18 - 20:30
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Erster Akt: Die Exposition. Einführung der Figuren. Das 2015 gegründete, vierköpfige Projekt BELGRAD taucht unerwartet auf und legt im September 2017 sein gleichnamiges Debut-Album (Zeitstrafe) vor. „Niemand, der dich hört“ wird keine selbsterfüllende Prophezeiung. Ernsthaft, ästhetisch höchst anspruchsvoll und genreübergreifend verbreitet sich der ursprüngliche Geheimtipp und ist schnell in aller Munde. Es folgt eine erfolgreiche dreiwöchige Tour Anfang des Jahres. Zweiter Akt: Die Steigerung. Der Konflikt wird klar. Seitdem waren die Musiker aus Berlin und Hamburg nicht untätig. Die Spielfreude und die Resonanz der Hörer kurbelten Kreativität und Produktivität weiter an. Neue Songs sind entstanden. Es gibt viel zu sagen und noch mehr zu hören. Auch diesmal nicht in einem fröhlichen Popgewitter, vielmehr durch einen Sturm aus Synths, Melancholie und gereiftem Songwriting. Eine neue Tour steht an. Auf in Richtung Klimax. Es wird herrlich! Das sagt die Presse: "BELGRAD ist die ernsthafteste deutsche Platte das Jahres" Musikexpress 10/17 "Mit 'Niemand' haben sie zudem einen der besten deutschsprachigen Songs seit Jahren geschrieben. Hut ab vor dieser Andersartigkeit" Hamburger Morgenpost " Eines der bedeutendsten deutschsprachigen Alben dieses Jahr." I Can Guarantee

Africa Night

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 17.11.18 - 23:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Mixed Music mit DJ Laibamba Africanbeats - Reggae - Latin - HipHop

Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry // für alle

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 18.11.18 - 11:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Die wunderbare poetisch-philosophische Geschichte über eine wundervolle Begegnung, die das Leben komplett verändert: mit Motorschaden weitab jeglicher Zivilisation in der Wüste notgelandet, versucht ein Pilot verzweifelt im Wettlauf gegen seinen zur Neige gehenden Wasservorrat das Flugzeug wieder startklar zu bekommen. Da taucht aus dem Nichts eine zauberhafte Gestalt auf: der kleine Prinz. Durch seine überraschenden Fragen und Gedanken gewährt er nach und nach immer tieferen Einblick in seine Herkunft, aber auch seine Wünsche, Ängste und Gefühle. So offenbart er seine tragische Beziehung zu einer kapriziösen doch überaus geschätzten Blume, die er auf seinem Heimatplaneten zurückgelassen hat, was ihm bereits ein schlechtes Gewissen macht. Er berichtet von seiner abenteuerlichen Reise zu verschiedenen Planeten und seinen Begegnungen mit ihren sehr speziellen Bewohnern, schließlich auch von seinem erkenntnisreichen Zusammentreffen mit einem klugen Fuchs: er entdeckte ihm nach vorsichtiger Annäherung das Geheimnis von Nähe und Freundschaft und welche Verantwortung für den anderen eine – wie auch immer geartete – Beziehung mit sich bringt. Während der Pilot von der Sorge, diesen lebensfeindlichen Ort schnellstmöglich verlassen zu können, getrieben wird, stellt dieser kleine Prinz erstaunliche Fragen und nimmt ihn immer weiter mit in seine so besondere Gedankenwelt. Eine zauberhafte Geschichte über die Freundschaft und Menschlichkeit in einer eigenen Theaterfassung neu erzählt. Regie/Ausstattung: Marion Schneider-Bast Mit: David Liske

Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht // Musik von Kurt We

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 18.11.18 - 18:00
Nur noch eine Karte verfügbar!

Beschreibung:

Auf satirische Art werden in diesem erfolgreichsten Theaterstück des 20. Jhds. Zusammenhänge von Wirtschaft, Korruption und Moral auf die Bühne gebracht. Der Chef der Bettelmaffia Peachum hat sich ein ganzes Imperium aufgebaut mit zahlreichen Angestellten, gut einstudierten Rollenmustern und einem skurrilen Kostüm- und Requisitenfundus, um zu allen erdenklichen Gelegenheiten unterschiedlichste Arten von Bettlern für alle mitleidheischenden Zwecke optimal auszustatten. Die Zeiten sind schon nicht leicht, da muss er auch noch erfahren, dass seine Tochter Polly ausgerechnet seinen Erzrivalen, den Gangster Mackie Messer heimlich geheiratet hat. Dessen düstere Geschäfte laufen so gut, weil er mit Tiger-Brown, dem obersten Polizeichef, befreundet ist, der für ihn gerne mal alle Augen zudrückt, um einen guten Coup zu ermöglichen – schließlich bringt das auch ihm jedes Mal finanziell ordentlich etwas ein. So ist es für den Herrn Macheath natürlich leicht, den Gentleman zu spielen. Doch Peachum sinnt auf Rache gegen diesen ungewollten Schwiegersohn und weiß auch, wo und wie er ihn, der sich komplett in Sicherheit wiegt und auf keines seiner Vergnügen verzichten möchte, ausliefern kann – ob ihn da der Sheriff noch vor dem Galgen retten kann? Wer sitzt letztlich am längeren Hebel? Voll Musik, darunter Ohrwürmer wie der Moritat von Mackie Messer und der Ballade der Seeräuberjenny wird plastisch und voller Sarkasmus gezeigt, wie unlautere Mittel – Verrat, Bestechung, Täuschung – letztlich doch zum größten Erfolg führen.

Max Lilja (Apocalyptica) & Fried Dähn: Electric Cello

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 21.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Der finnische Elektro-Cellist und Mitbegründer des legendären Cello-Quartetts Apocalyptica, Max Lilja zusammen mit dem deutschen Experimental- und Elektrocellisten Fried Dähn in einem spannenden Double-Feature: Jeder der beiden Künstler wird ein eigenes Set spielen, im Anschluss daran dann gemeinsam auftreten. Kennen gelernt haben sich die beiden auf Fried’s CAMP - Festival im Sommer 2017 in Potsdam. Beide verwenden bei Ihren Auftritten neueste Elektronische Tools, Loopstation und Laptop, arbeiten mit Samples und Sensoren. Stilistisch ist Max mehr Pop und Metal orientiert, Fried integriert Elemente aus Minimal, Neuer Musik und Noise.

Kleinkunstherbst präsentiert: Lisa Fitz FLÜSTERWITZ

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 22.11.18 - 20:00
Noch 3 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Immer jung, immer attraktiv, mit legendärem Freigeist und nicht minder großer Streitbarkeit ausgestattet: Lisa Fitz ist eine der ganz Großen im deutschen Kabarett und sie pflegt eine unverwechselbare bayerische Sicht der Dinge. Lisa schlüpft in Rollen, ist böse und lustig, unterhält uns prächtig, singt, spielt Gitarre und hat ein vor allem eins: Rückgrat. Stets bietet sie pointengeladene und musikalische Gegenwehr zu Resignation, naiver Gutgläubigkeit, Paranoia, Denkklischees und vielen Themen, die den durchschnittlich normalen Menschen derzeit beschweren. Nach dem Fitz- Genuss darf man sich dann wieder wohler fühlen! Auch wenn grade nichts besser wird. Wie bei Gerhard Polt, Fredl Fesl und Josef Hader vereinen sich bei Lisa Fitz Blödsinn und Tiefsinn, Wortwitz und bayrische Direktheit, österreichischer Schmäh, schwarzer Humor und die Suche nach der Wahrheit zu einem furiosen Abend. Und oft muss man genau zuhören, um die Wahrheit im Witz vor lauter Lachen nicht zu verpassen. LISA FITZ ist und bleibt, wie ihre Kollegin Sissi Perlinger sagt, die „Speerspitze des Frauenkabaretts“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

noche latina: Mayito Rivera (CU)

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 23.11.18 - 20:30
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Mario „Mayito“ Rivera ist ohne Zweifel einer der bedeutendsten zeitgenössischen Sänger Kubas. Über 20 Jahre lang war er die markante Stimme und das Gesicht der erfolgreichsten kubanischen Band Los Van Van. Ob Son, Rumba, Afro oder Salsa, Bolero oder Timba – wenn Mayito Rivera singt, tremoliert und koloriert, ist das grundsätzlich preisverdächtig. Für seine herausragende Stimme wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet und gewann unter anderem zusammen mit Los Van Van den Grammy-Award. Für sein Soloalbum „Negrito Bailador“ erhielt er eine weitere Grammy-Nominierung in der Kategorie „Best Salsa Album of the Year“ . Das facettenreiche Talent des „Poeten der Rumba“ wissen auch Musikerkollegen zu schätzen, die ihn weltweit zu Gast-Auftritten laden: so zum Beispiel Salsa-Größen wie Oscar d´Leon, Gilberto Santa Rosa, Issac Delgaado oder Son Como Son, Timba live u.v.m.. Nach seinem Ausstieg bei Los Van Van im Jahr 2011 geht Mayito Rivera nun eigene Wege mit seiner Band, „Sons of Cuba“ – einem Sextett von jungen Spitzenmusiker, direkt aus seiner Heimat. Zusammen präsentieren sie nun die geballte Ladung aus perfekten Arrangements und eine völlig neue Mixtur aus modernen und klassischen Salsa-, Rumba-, Afro- und Timbarhythmen bis hin zu Jazz und Funk.

Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry // für alle

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 25.11.18 - 15:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Die wunderbare poetisch-philosophische Geschichte über eine wundervolle Begegnung, die das Leben komplett verändert: mit Motorschaden weitab jeglicher Zivilisation in der Wüste notgelandet, versucht ein Pilot verzweifelt im Wettlauf gegen seinen zur Neige gehenden Wasservorrat das Flugzeug wieder startklar zu bekommen. Da taucht aus dem Nichts eine zauberhafte Gestalt auf: der kleine Prinz. Durch seine überraschenden Fragen und Gedanken gewährt er nach und nach immer tieferen Einblick in seine Herkunft, aber auch seine Wünsche, Ängste und Gefühle. So offenbart er seine tragische Beziehung zu einer kapriziösen doch überaus geschätzten Blume, die er auf seinem Heimatplaneten zurückgelassen hat, was ihm bereits ein schlechtes Gewissen macht. Er berichtet von seiner abenteuerlichen Reise zu verschiedenen Planeten und seinen Begegnungen mit ihren sehr speziellen Bewohnern, schließlich auch von seinem erkenntnisreichen Zusammentreffen mit einem klugen Fuchs: er entdeckte ihm nach vorsichtiger Annäherung das Geheimnis von Nähe und Freundschaft und welche Verantwortung für den anderen eine – wie auch immer geartete – Beziehung mit sich bringt. Während der Pilot von der Sorge, diesen lebensfeindlichen Ort schnellstmöglich verlassen zu können, getrieben wird, stellt dieser kleine Prinz erstaunliche Fragen und nimmt ihn immer weiter mit in seine so besondere Gedankenwelt. Eine zauberhafte Geschichte über die Freundschaft und Menschlichkeit in einer eigenen Theaterfassung neu erzählt. Regie/Ausstattung: Marion Schneider-Bast Mit: David Liske

„WIR SIND STARK“ – ein Abend zum Internationalen Geden

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 25.11.18 - 19:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Mit Texten und Liedern von einheimischen und geflüchteten Frauen, mit entdeckten und noch nicht entdeckten Künstlerinnen und mit Frauen, die ihrer Hoffnung auf eine Welt in Solidarität und Gerechtigkeit Ausdruck geben.

Theater Patati Patata präsentiert: Arnold – Retter der S

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 27.11.18 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Schaf Arnold lebt inmitten einer großen Schafherde auf einer Wiese. Alle Schafe gehen ihrem alltäglichen Schafsleben nach – der Verarbeitung von Wolle in der »Mäh und Blök Schaf & Co. KG«. Alle bis auf Arnold. Arnold hat keine Lust auf Wollknäule wickeln, Fäden spinnen, stricken und färben. Arnold fühlt sich zu Höherem berufen. Er hüpft und turnt durch die Welt, was bei den anderen Schafen auf wenig Symphathie stößt.

Theater Patati Patata präsentiert: Arnold – Retter der S

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 28.11.18 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Schaf Arnold lebt inmitten einer großen Schafherde auf einer Wiese. Alle Schafe gehen ihrem alltäglichen Schafsleben nach – der Verarbeitung von Wolle in der »Mäh und Blök Schaf & Co. KG«. Alle bis auf Arnold. Arnold hat keine Lust auf Wollknäule wickeln, Fäden spinnen, stricken und färben. Arnold fühlt sich zu Höherem berufen. Er hüpft und turnt durch die Welt, was bei den anderen Schafen auf wenig Symphathie stößt.

Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht // Musik von Kurt We

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 28.11.18 - 20:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Auf satirische Art werden in diesem erfolgreichsten Theaterstück des 20. Jhds. Zusammenhänge von Wirtschaft, Korruption und Moral auf die Bühne gebracht. Der Chef der Bettelmaffia Peachum hat sich ein ganzes Imperium aufgebaut mit zahlreichen Angestellten, gut einstudierten Rollenmustern und einem skurrilen Kostüm- und Requisitenfundus, um zu allen erdenklichen Gelegenheiten unterschiedlichste Arten von Bettlern für alle mitleidheischenden Zwecke optimal auszustatten. Die Zeiten sind schon nicht leicht, da muss er auch noch erfahren, dass seine Tochter Polly ausgerechnet seinen Erzrivalen, den Gangster Mackie Messer heimlich geheiratet hat. Dessen düstere Geschäfte laufen so gut, weil er mit Tiger-Brown, dem obersten Polizeichef, befreundet ist, der für ihn gerne mal alle Augen zudrückt, um einen guten Coup zu ermöglichen – schließlich bringt das auch ihm jedes Mal finanziell ordentlich etwas ein. So ist es für den Herrn Macheath natürlich leicht, den Gentleman zu spielen. Doch Peachum sinnt auf Rache gegen diesen ungewollten Schwiegersohn und weiß auch, wo und wie er ihn, der sich komplett in Sicherheit wiegt und auf keines seiner Vergnügen verzichten möchte, ausliefern kann – ob ihn da der Sheriff noch vor dem Galgen retten kann? Wer sitzt letztlich am längeren Hebel? Voll Musik, darunter Ohrwürmer wie der Moritat von Mackie Messer und der Ballade der Seeräuberjenny wird plastisch und voller Sarkasmus gezeigt, wie unlautere Mittel – Verrat, Bestechung, Täuschung – letztlich doch zum größten Erfolg führen.

Cuca Roseta (PT)

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 29.11.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Cuca Roseta ist eine der markantesten und interessantesten Stimmen des heutigen Fado. Wie es das Schicksal wollte, wurde ihr erstes Album von einem der berühmtesten Produzenten der Welt produziert - Gustavo Santaolalla. Die CD wurde so erfolgreich, dass es in den nationalen und internationalen Medien fantastische Rezensionen gab und Cuca Roseta noch im selben Jahr die Hauptdarstellerin des renommierten Films von Carlos Saura, Fados, wurde. Ihre Musik führt uns in eine andere Dimension. Für einen Moment der Glückseligkeit, spüren wir die Wärme und Leidenschaft des Fado.

Bluegrass Jamboree 10. Festival of Bluegrass & Americana Mu

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 01.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

The Brother Brothers - Moody Americana Bill & The Belles - Oldtime Country Jeff Scroggins & Colorado - Dynamic Bluegrass Der legendäre „Banjo-Bus“ kehrt mit der Jubiläums-Tournee des Kult-Festivals zum zehnten Mal zurück in die Konzerthallen der Republik. An Bord sind neben Banjos auch wieder Mandolinen, Geigen, Gitarren und Kontrabässe. Meisterlich gespielt begleiten sie die vielfältigen Sänger, die den drei Top-Ensembles aus USA den jeweiligen unvergleichlichen Original-Sound geben. Das Programm steht dieses Jahr unter dem Motto „Looking Back to the Future“. Die Künstler schöpfen die Inspiration für ihr eigenes kreatives Schaffen aus den ursprünglichen Wurzeln von Bluegrass, Folk und akustischem Oldtime Country Swing und schaffen daraus Musik der Zukunft. Traditionell treffen sich zum großen Finale alle Musiker noch einmal auf der Bühne zur gemeinsamen Begegnung mit dem Publikum. Das Bluegrass Jamboree ist in Europa einmalig und wird sogar im Mutterland der Bluegrass Szene mit Lob und Interesse gepriesen. Dank bester Kontakte in die Zentren des Musikstils gelingt es Bluegrass Impresario Rainer Zellner (von der European Bluegrass Union als „Bluegrass Personality of the Year“ ausgezeichnet) immer wieder rechtzeitig die aktuell angesagten Künstler zu präsentieren. So finden sich etliche Stars und Grammy-Gewinner auf der Künstlerliste des Bluegrass Jamborees der vergangenen Jahrgänge. “Wer Bluegrass verpasst ist selber schuld!“ (Badische Neue Nachrichten) „Wurzeln der Popmusik“ (Süddeutsche Zeitung)

Weihnachtliche Geschichten

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 02.12.18 - 15:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Weihnachtliche Geschichten

Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht // Musik von Kurt We

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 02.12.18 - 18:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Auf satirische Art werden in diesem erfolgreichsten Theaterstück des 20. Jhds. Zusammenhänge von Wirtschaft, Korruption und Moral auf die Bühne gebracht. Der Chef der Bettelmaffia Peachum hat sich ein ganzes Imperium aufgebaut mit zahlreichen Angestellten, gut einstudierten Rollenmustern und einem skurrilen Kostüm- und Requisitenfundus, um zu allen erdenklichen Gelegenheiten unterschiedlichste Arten von Bettlern für alle mitleidheischenden Zwecke optimal auszustatten. Die Zeiten sind schon nicht leicht, da muss er auch noch erfahren, dass seine Tochter Polly ausgerechnet seinen Erzrivalen, den Gangster Mackie Messer heimlich geheiratet hat. Dessen düstere Geschäfte laufen so gut, weil er mit Tiger-Brown, dem obersten Polizeichef, befreundet ist, der für ihn gerne mal alle Augen zudrückt, um einen guten Coup zu ermöglichen – schließlich bringt das auch ihm jedes Mal finanziell ordentlich etwas ein. So ist es für den Herrn Macheath natürlich leicht, den Gentleman zu spielen. Doch Peachum sinnt auf Rache gegen diesen ungewollten Schwiegersohn und weiß auch, wo und wie er ihn, der sich komplett in Sicherheit wiegt und auf keines seiner Vergnügen verzichten möchte, ausliefern kann – ob ihn da der Sheriff noch vor dem Galgen retten kann? Wer sitzt letztlich am längeren Hebel? Voll Musik, darunter Ohrwürmer wie der Moritat von Mackie Messer und der Ballade der Seeräuberjenny wird plastisch und voller Sarkasmus gezeigt, wie unlautere Mittel – Verrat, Bestechung, Täuschung – letztlich doch zum größten Erfolg führen.

Poesie & Pommes

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 03.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

7 Minuten gehören DIR! Poetry Slam à la franz.K...

Theater Sturmvogel präsentiert: Die Geister sind los!

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 05.12.18 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Das Theater Sturmvogel zeigt die berühmte Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens als interaktives Kindertheater, kindgerecht und modern aufbereitet. Ein besonderes Weihnachtserlebnis für Kinder ab 5 und die ganze Familie.

Theater Sturmvogel präsentiert: Die Geister sind los!

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 06.12.18 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Das Theater Sturmvogel zeigt die berühmte Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens als interaktives Kindertheater, kindgerecht und modern aufbereitet. Ein besonderes Weihnachtserlebnis für Kinder ab 5 und die ganze Familie.

Nils Wülker Decade Live 2018

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 06.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Nils Wülker ist in den letzten fünfzehn Jahren zu einem der erfolgreichsten Jazztrompeter- und Komponisten in Europa avanciert. Sein aktuelles Album "On" ist auf Platz 31 der deutschen Pop Charts (!) eingestiegen und stand am Tag der Veröffentlichung auf #3 der iTunes Musik Charts. 2013 mit dem ECHO Jazz als „Instrumentalist des Jahres“ in der Kategorie Blechblasinstrumente ausgezeichnet, nahm Nils Wülker 2014 für sein Album „Safely Falling“ den German Jazz Award in Gold vom BVMI entgegen. Mit seinem 8. Album „UP“ gewann Nils Wülker den Hamburger Musikpreis HANS als „Musiker des Jahres“, wurde erneut mit dem German Jazz Award in Gold ausgezeichnet und für den ECHO Jazz nominiert. Neben der ausgedehnten UP Tour spielte Nils Wülker in den letzten zwei Jahren als Gastsolist mit Gregory Porter, E.S.T. Symphony, Max Mutzke und Klaus Doldinger, verantwortete 2016 die musikalische Gestaltung des Grimme Preis und nahm Solo Features für Marteria und Lina Maly auf. Sein in Zusammenarbeit mit The Krauts (Produzenten Marteria, Peter Fox) und Ralf Mayer (Clueso, Fantastische Vier) produziertes Album „ON“ ist am 02. Juni 2017 erschienen.

Songs & Poesija: Anna Depenbusch - in schwarz-weiß Solo a

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 07.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Anna Depenbusch ist eine poetische Geschichtenerzählerin und Meisterin der Brüche. Ihre Lieder handeln von den Besonderheiten des Alltags, vom Leben und der Liebe in allen Facetten. Sie formt Geschichten aus Wahrheiten, Phantasie und Ironie. Sie schlüpft in die Rolle der Verliebten, der Verletzen, der Träumerin und der Beobachterin. In „schwarz-weiß“ - Solo am Klavier bedeutet: Nur Anna Depenbusch allein, ihre Stimme und ein großes, geheimnisvolles Instrument. Ohne Netz und doppelten Boden. Direkt, intim und sehr persönlich. Mit unendlich viel Gefühl erfüllt ihre Stimme den Raum. Sie flüstert und pfeift, sie streichelt, bebt, spottet und berührt. Und manchmal, wie in dem dynamischen Titel „Frauen wie Sterne“, huschen plötzlich flackernde Bilder vom Cabaret der zwanziger Jahre vorbei. Dann scheint sich das Klavier unter ihren Fingern zu biegen und zu atmen wie ein Akkordeon. Anna Depenbusch begeistert und berührt ihr Publikum als Chansonnière, Erzählerin und mitreißende Unterhalterin. Die preisgekrönte Liedermacherin (Deutscher Chansonpreis, Fred-Jay Preis) geht 2018 mit neuem Solo-Programm „Das Alphabet der Anna Depenbusch in schwarz-weiß“ auf große Deutschland-Tour. Pressestimmen "Anna Depenbusch gehört zu den bezauberndsten Sängerinnen Deutschlands." (Focus) "Man wäre vor so viel Charme, Esprit und Musikalität am liebsten auf die Knie gesunken." (Hamburger Abendblatt) "Sie kam, sang und eroberte sämtliche Herzen im Sturm." (Wilhelmshavener Zeitung) "Am Klavier, ganz allein auf der Bühne, ein letzter Song, bevor die Lichter ausgehen. Das Publikum außer Rand und Band, Standing Ovation." (Hessische Niedersächsische Allgemeine)

KO: Je oller, desto doller 40 Jahre Jubiläums-Gig der Reut

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 08.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Wahrscheinlich sind sie die dienstälteste Rockband in Reutlingen: KO. Seit vier Jahrzehnten rocken die Starkstrom-Musikanten mittlerweile die Bühnenbretter in und um Reutlingen und im weiteren Umland. So war KO in der Vergangenheit unter anderem auch auf Tour mit Wishbone Ash, Uriah Heep, Climax Bluesband, Johnny Winter, Sweet, Steppenwolf, The Rattles, Inga Rumpf u. v. a. Dabei hat es die beachtliche und vor allem treue Fan-Schar über die Jahre hin ebenfalls ermöglicht, dass der KOtische Sound nicht nur live, sondern auch immer wieder auf Tonträger nachgefragt wurde. Ergebnis bis heute: 2 LP- und 4 CD-Produktionen – allesamt mit beachtlichen Verkaufszahlen! Eine 5. Scheibe kommt jetzt zum 40-jährigen hinzu sowie ein Buch über die Band, über die der „Easy Rider Europe“ einst schrieb: „Sie sind die beste Biker-Band Europas“. Die 40 Jahre-Jubelshow wird zudem „supported“ von diversen befreundeten Musikern aus der Reutlinger Szene und anderswo, die an diesem Abend eine Aufgabe absolvieren müssen: Einen KO-Klassiker zu interpretieren. Da darf man gespannt sein, was so unterschiedliche Acts wie Vasée, der Reutlinger Gitarrist Jan Henning, die Songwriter-Formation „Second Hands“, die Hardrock-Covergroup „Isle Of Rock“ und andere mit den KOtischen Songs alles so veranstalten werden.

Africa Night

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 08.12.18 - 23:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Mixed Music mit DJ Laibamba Africanbeats - Reggae - Latin - HipHop

Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry // für alle

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 09.12.18 - 11:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Die wunderbare poetisch-philosophische Geschichte über eine wundervolle Begegnung, die das Leben komplett verändert: mit Motorschaden weitab jeglicher Zivilisation in der Wüste notgelandet, versucht ein Pilot verzweifelt im Wettlauf gegen seinen zur Neige gehenden Wasservorrat das Flugzeug wieder startklar zu bekommen. Da taucht aus dem Nichts eine zauberhafte Gestalt auf: der kleine Prinz. Durch seine überraschenden Fragen und Gedanken gewährt er nach und nach immer tieferen Einblick in seine Herkunft, aber auch seine Wünsche, Ängste und Gefühle. So offenbart er seine tragische Beziehung zu einer kapriziösen doch überaus geschätzten Blume, die er auf seinem Heimatplaneten zurückgelassen hat, was ihm bereits ein schlechtes Gewissen macht. Er berichtet von seiner abenteuerlichen Reise zu verschiedenen Planeten und seinen Begegnungen mit ihren sehr speziellen Bewohnern, schließlich auch von seinem erkenntnisreichen Zusammentreffen mit einem klugen Fuchs: er entdeckte ihm nach vorsichtiger Annäherung das Geheimnis von Nähe und Freundschaft und welche Verantwortung für den anderen eine – wie auch immer geartete – Beziehung mit sich bringt. Während der Pilot von der Sorge, diesen lebensfeindlichen Ort schnellstmöglich verlassen zu können, getrieben wird, stellt dieser kleine Prinz erstaunliche Fragen und nimmt ihn immer weiter mit in seine so besondere Gedankenwelt. Eine zauberhafte Geschichte über die Freundschaft und Menschlichkeit in einer eigenen Theaterfassung neu erzählt. Regie/Ausstattung: Marion Schneider-Bast Mit: David Liske

Weihnachtliche Geschichten

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 09.12.18 - 16:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Weihnachtliche Geschichten

Diktatoren UA

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 09.12.18 - 18:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Diktatoren UA

Big Band Night Vol. 4 Ein Abend mit dem Bosch Swing & Dance

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 09.12.18 - 19:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Swing, Jazz, Rock, und vieles dazwischen. Die „Hausband“ des Reutlinger Bosch-Standorts unter der Leitung des bekannten Jazz-Saxophonisten Magnus Mehl hat einige neue Stücke im Gepäck und freut sich sehr auf das bereits traditionelle „Heimspiel“ im FranK. Das Repertoire reicht von Count Basie, Glen Miller und Frank Sinatra bis Michael Bublé, Tom Jones und Robbie Williams. Die 25 Musikerinnen und Musiker werden mit Rhythmus- und Bläsersections nicht nur kompakten Big Band-Sound abliefern, sondern auch ihre Sänger und Solisten kraftvoll begleiten. Beste Voraussetzungen also für eine heiße Big Band Nacht.

ASTA, VHS und franz.K präsentieren: Gewitzt wie! - Science

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 10.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Was ist denn jetzt ein Science Slam!? Ganz einfach! Beim Science Slam erklären euch Menschen mit viel Hirn und hoffentlich noch mehr Humor hochkomplexe Zusammenhänge aus der Welt der Wissenschaft. Aber weil sich die Zuschauer keinen langjährigen Studiengängen aussetzen und sich auch kein langweiliges Expertenwissen aneignen wollen, haben es die Vortragenden schwer. Sicher ist es interessant und theoretisch auch lustig was sie zu erzählen haben. Aber in der Praxis? Das entscheidet ihr, liebes Publikum!

Songs & Poesija: Pokey LaFarge (US) Solo-Tour 2018

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 12.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Der in St. Louis beheimatete Sänger, Songwriter und Multiinstrumentalist schöpft aus der tiefen Quelle amerikanischer Musiktraditionen, um eine unverwechselbar eigene Musik zu kreieren, die eher zeitlos denn retro ist und Genregrenzen in einer Weise überschreitet, die die weltoffene Einstellung des Künstlers widerspiegelt. Indem er seiner Musik Elemente von frühem Jazz, Ragtime, Country-Blues, Western-Swing und anderem einverleibte, hat LaFarge ein lebhaftes, zutiefst ausdrucksvolles Œuvre geschaffen. Durch seine umfassende musikalische Vision und sein Gespür für lebendige Geschichten hat er so etwas ganz Eigenes kreiert. Darüber hinaus genießt Pokey LaFarge den Ruf, ein unermüdlicher und charismatischer Live-Performer zu sein, der sich damit ein internationales Publikum erobert hat.

Kleinkunstherbst präsentiert: Christian Ehring Keine weit

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 15.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Er ist der Mann, der Erdogan ärgerte. Ein Beitrag in Christian Ehrings Satiresendung "extra3" brachte im März 2016 den türkischen Präsidenten so auf die Palme, dass er den deutschen Botschafter einbestellte. Außerdem gehört Ehring zum Team der "heute-show" und ist Eingeweihten bestens bekannt als langjähriges Ensemblemitglied des Düsseldorfer Kom(m)ödchens. Noch viel mehr von sich zeigt Christian Ehring, wenn man ihm einen ganzen Abend lang die Bühne überlässt. Sein Solo "Keine weiteren Fragen" ist ein hochaktueller und sehr persönlicher Kommentar zur Lage der Nation; hintergründig, schwarzhumorig und perfide politisch. Und darum geht's: Der Sohn will ins Ausland, auf einmal ist mehr Platz im Haus, da meldet sich das soziale Gewissen: Wäre das nicht die Gelegenheit, endlich mal etwas Sinnvolles zu tun und einen Flüchtling aufzunehmen? Könnte, sollte, müsste man nicht aktiv werden und der linksalternativen Überzeugung auch mal ganz konkret Taten folgen lassen? Die Ehefrau sagt: "Ja". Ehrings Bühnen-Ich sagt: "Ja, aber". Findet die Idee zwar gut, würde sich aber lieber zurückziehen ins deutsche Komfortzonenrandgebiet, wo der Einkauf im Bioladen noch ausreicht als moralischer Ablassbrief, wo man erst mal das Haus abbezahlt, Smoothies mixt und seinen Yogalehrer macht. Und vor allem: Keine weiteren Fragen stellt. Es entwickelt sich ein assoziativer Monolog über Politik, Moral und Verantwortung, komisch und ernst, authentisch und verlogen. Bitte lachen Sie vorsichtig.

DIE STUNDE DES UNTERNEHMERS Schauspiel von Felix Huby und Ha

Ort: Landestheater Tübingen: LTT, Datum: 15.12.18 - 20:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Walter Weicker ist Chef eines Familienunternehmens, das sich zu einem Imperium gemausert hat: 30 Milliarden Euro Umsatz im Jahr. Dass die Banken ihm nun zur Überbrückung einer akuten Liquiditätskrise einen Kredit verweigern und er sein Unternehmen zerschlagen müsste, um es zu retten, kann Weicker nicht akzeptieren. An den letzten beiden Tagen des Jahres 2008 versucht er mit allen Mitteln, sein Lebenswerk zu retten, ohne dabei, wie so oft, Rücksicht auf seine Familie zu nehmen – oder sich selbst. „Die Stunde des Unternehmers“ verdichtet die Geschichte eines schwäbischen Patriarchen, Schaffers und Sturkopfs durch Rückblenden bis in die 1940er-Jahre zu einem Porträt über Deutschland und Schwaben. Inspiration war das Schicksal Adolf Merckles, der die familieneigene Merckle GmbH zu einem weltweit agierenden Konzern ausbaute und sich 2008 das Leben nahm, als seine Unternehmensgruppe in einer schweren Krise steckte. Felix Huby, in Dettenhausen bei Tübingen geboren, ist Journalist, Krimiautor und Erfinder der Tatort-Kommissare Bienzle, Palu und Castorff. Mit seinen Theaterstücken wie „Schwabenblues“ oder „Georg Elser – Allein gegen Hitler“ geht er der schwäbischen Seele auf den Grund. Im Dezember 2018 feiert Felix Huby seinen 80. Geburtstag.

Easy Sunday Jamsession, Disco & Essen

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 16.12.18 - 17:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Jamsession bis 20 Uhr für Musiker & Bands - spontan oder mit Anmeldung unter easysunday@franzk.net. Disco ab 20 Uhr mit DJ Laibamba - Mixed Music. Kinderspielecke: Malen, Basteln, Trommeln.

Klangwelten - Heiner Kondschaks Tonstudio live [UA]

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 16.12.18 - 18:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Klangwelten - Heiner Kondschaks Tonstudio live [UA]

Songs & Poesija: Paul Nie mehr nach hause Tour 2018

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 19.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Man kann sich dem nur schwerlich entziehen. Dieser umwerfenden Freundlichkeit, dieser Offenheit, dieser ansteckenden Zuversicht, dieser stets unaufdringlichen und doch sehr direkten Charmeoffensive, dieser innigen Umarmung und – in gewisser Weise auch – sympathischsten aller Vereinnahmungen. Und man will das auch gar nicht, denn sofort fällt vieles etwas leichter, es wird heller und dann ist es einfach nur noch schön, dabei zu sein, wenn PAUL seine Lieder singt. Lieder, die in erster Linie von ihm und seiner – nun ja – jugendlichen Gefühlswelt handeln. Denn, Paul ist gerade mal 20 Jahre alt, hat vor zweieinhalb Jahren sein Abi gemacht, etwas zögerlich damit begonnen, Philosophie zu studieren und will nun die Welt mit seinen mal poetischen, mal melancholischen, immer aber auch positiv gestimmten Popsongs erobern. Diese wissen nicht nur zu berühren sondern künden obendrein vom ungebremsten Enthusiasmus eines Musikers, für den es gar kein anderes Ziel geben kann, als die Bühne. Was zählt ist die Energie dieses jungen Mannes aus der oberbayerischen Provinz und diese kann man förmlich spüren: Takt für Takt, Zeile für Zeile. „Vielleicht ist es nicht immer nur der Kopf, der das alles verstehen muss“ sagt Paul und so kann man seine Songs geradezu physisch wahrnehmen und spüren, wenn sich einem ein Lächeln ins Gesicht drängt und einem das Herz aufgeht, wenn Paul vom „Sommer“ singt, wenn er in „Komprimiert“ seinem Seelenblues freien Lauf lässt oder er schlicht „Kein Tag mehr ohne dich“, „So fängt es an“, „Letzter Refrain“ oder „Nie mehr nach Hause“ intoniert, bei denen jetzt schon in aller Regelmäßigkeit die Eingeweihten mitsingen.

Indi(e)stinction: Sea Moya The Falmenta Transcend Tour

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 20.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Kürzlich von Deutschland nach Montreal ausgewandert, veröffentlichen Sea Moya im Oktober 2018 ihr Debut Album. Nach den “Baltic States”, ihrer EP von 2016, die der Band beim englischen Guardian den Titel "Band of the Week" eingebracht hat und weiteres Lob in renommierten Zeitschriften nach sich zog, ging es zum Songwriting und Recording in die italienischen Alpen. Genauer in ein kleines Bergdorf namens Falmenta, um dort wild mit Elementen aus Funk, Afrobeat, Krautrock und elektronischer Musik um sich zu schmeißen. Dem farbenfrohen, spannenden Trip folgte die fixe Idee, sich weiter ins Unvorhersehbare zu begeben. Nun in Montreal (CA) angesiedelt und nach diversen Nordamerikatourneen inklusive Konzerten beim SXSW in Austin und der Canadian Music Week in Toronto, führt sie ihre Reise im Herbst wieder ins heimische Europa auf Tour.

Klangwelten - Heiner Kondschaks Tonstudio live [UA]

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 20.12.18 - 20:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Klangwelten - Heiner Kondschaks Tonstudio live [UA]

Dub Spencer & Trance Hill feat. Umberto Echo "Christmas In

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 21.12.18 - 20:30
Noch 3 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Nach denkwürdigen Begegnungen mit Künstlern wie William S. Burroughs, Lee „Scratch“ Perry, Dieter Meier und Ken Boothe, bringen die international bereits hochgelobten Schweizer hier nun auch den Weihnachtsmann in Formvollendung zum Leuchten: Collagierter Neofolk im Rentierpulli, Minimal Dub mit Zwischentönen für die Blockflöte. Besser und flamboyanter kann Christmas nicht klingen.

Takt Bizarre Festival The Invincible Spirit //Ben Bloodygra

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 22.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Das Dark Visions Party Team feat. DJ Stahl und das franz.K präsentieren gemeinsam TAKT BIZARRE. Seit 2015 gibt es das Offbeat-Format der franz tanz!t Indie-Party, gemeinsam von Dark Visions und franz.K veranstaltet. Und seither werden für alle franz.K-Konzerte im Wave-Bereich bei Dark Visions Parties Karten verlost. Was lag also näher, als über ein gemeinsam konzipiertes Live-Format nachzudenken. Wir freuen uns daher sehr, Euch mit TAKT BIZARRE 2018 zum ersten Mal ein Wave & Gothic Festival in Reutlingen präsentieren zu können! War doch lange mal an der Zeit...

Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht // Musik von Kurt We

Ort: Theater Reutlingen Die Tonne, Datum: 27.12.18 - 20:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Auf satirische Art werden in diesem erfolgreichsten Theaterstück des 20. Jhds. Zusammenhänge von Wirtschaft, Korruption und Moral auf die Bühne gebracht. Der Chef der Bettelmaffia Peachum hat sich ein ganzes Imperium aufgebaut mit zahlreichen Angestellten, gut einstudierten Rollenmustern und einem skurrilen Kostüm- und Requisitenfundus, um zu allen erdenklichen Gelegenheiten unterschiedlichste Arten von Bettlern für alle mitleidheischenden Zwecke optimal auszustatten. Die Zeiten sind schon nicht leicht, da muss er auch noch erfahren, dass seine Tochter Polly ausgerechnet seinen Erzrivalen, den Gangster Mackie Messer heimlich geheiratet hat. Dessen düstere Geschäfte laufen so gut, weil er mit Tiger-Brown, dem obersten Polizeichef, befreundet ist, der für ihn gerne mal alle Augen zudrückt, um einen guten Coup zu ermöglichen – schließlich bringt das auch ihm jedes Mal finanziell ordentlich etwas ein. So ist es für den Herrn Macheath natürlich leicht, den Gentleman zu spielen. Doch Peachum sinnt auf Rache gegen diesen ungewollten Schwiegersohn und weiß auch, wo und wie er ihn, der sich komplett in Sicherheit wiegt und auf keines seiner Vergnügen verzichten möchte, ausliefern kann – ob ihn da der Sheriff noch vor dem Galgen retten kann? Wer sitzt letztlich am längeren Hebel? Voll Musik, darunter Ohrwürmer wie der Moritat von Mackie Messer und der Ballade der Seeräuberjenny wird plastisch und voller Sarkasmus gezeigt, wie unlautere Mittel – Verrat, Bestechung, Täuschung – letztlich doch zum größten Erfolg führen.

Die Antigone des Sophokles-In der Wekstatt

Ort: Landestheater Tübingen: LTT, Datum: 28.12.18 - 20:00
Noch 2 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Nach der Hölderlinschen Übertragung für die Bühne bearbeitet von Bertolt Brecht Theben ist im Krieg. Kreon, König der Stadt, führt einen verlustreichen Raubzug gegen das an Bodenschätzen reiche Argos. Antigone verliert ihre beiden Brüder auf dem Schlachtfeld: Eteokles fällt im Kampf für Kreons Sache. Ihr jüngerer Bruder Polyneikes wird bei dem Versuch aus der Schlacht zu fliehen, von Thebens Herrscher selbst getötet. Mit einem neuen Gesetz verfügt Kreon, den Deserteur Polyneikes unbeerdigt vor den Toren der Stadt verwesen zu lassen. Doch Antigone widersetzt sich, indem sie eigenmächtig die Bestattung übernimmt. Die angedrohte Todesstrafe fürchtet sie nicht; diese Welt zu verlassen, ist für sie keine Katastrophe mehr. In Brechts 1948 uraufgeführter Version der „Antigone“ kämpft seine Protagonistin nicht mehr gegen ein übermächtiges Schicksal, sondern gegen den Irrsinn des Ausnahmezustands, der zur Regel zu werden droht.

Mono & Nikitaman Guten Morgen es brennt Tour 2018

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 29.12.18 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Mit ihrem ihrem 6. Studioalbum »Guten Morgen es brennt« (das 2. Release auf ihrem eigenen Label M&N Records) gehen Mono & Nikitaman auf Tour und kommen auch wieder ins franz.K. Wer sich vielleicht erinnert: Mono & Nikitaman waren nicht zufällig auch Teil des franz.K-Eröffnungsprogramms im Dezember 2008 und sind so prädestiniert, Teil des 10 Jahre Jubiläumsprogramms des franz.K zu sein. Das neue Album überzeugt mit unfassbarer Energie. Die 13 neuen Songs sind sozialkritisch wie nie zuvor und kommen zugleich mit einer wunderbaren Leichtigkeit daher. Rhythmische Strophen mit Texten voller Tiefe werden abgelöst von hookigen Melodien. Sie bewegen beim Zuhören nicht nur die Gehirnzellen, sondern auch das Tanzbein. Die Bässe sind druckvoll und erlauben kein Stillstehen. Wie auch der Vorgänger erscheint „Guten Morgen es brennt“ auf dem eigenen Label M&N Records. Die Lieder des DIY Duos spiegeln eine große Bandbreite wider und weigern sich – genauso wie ihre Protagonisten – in Schubladen gesteckt zu werden. M&N entführen uns in ihre Welt voll „Dosenbier und Zärtlichkeit“, sie schalten “alle Strahler dieser Welt in Serie”, „ um uns für immer wach zu halten “. Die erste Single „Leuchtfeuer“ ist kraftvoll und sphärisch. Sie strahlt einem entgegen und man kann sie leuchten hören. Mit „Kein Weed (ist auch keine Lösung)“ liefern Mono und Nick ganz nebenbei eine Hymne auf das verbotene Pflänzchen und in „Wochenende“ beschenken sie uns mit der Illusion, jederzeit verweigern zu können. Sie singen über die Notwendigkeit von Auszeiten und das Bedürfnis, hin und wieder das eigene System zu rebooten. Schon immer nutzen die beiden Wahlberliner ihre Stimmen als Sprachrohr für soziale Ungerechtigkeiten und um gegen die Dummheit und schlechte Laune unserer Zeit anzusingen. Trotz solch kritischer Zeilen ist das Album positiv und kommt ganz ohne den erhobenen Zeigefinger aus. Man bekommt, genau wie bei den Auftritten, Lust vom ersten bis zum letzten Song bei ihrer musikalischen Reise dabei zu sein. „Wir brauchen ein Kontrastmittel, ein Gegengift zu dem ganzen Hass und der Angst, die im Moment geschürt wird!“

Indi(e)stinction: theAngelcy (ISR)

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 11.01.19 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

theAngelcy waren eines der Highlights des Indi(e)stinction-Festivals 2016 und waren damals in ihrem Heimatland Israel als die Stimme einer desillusionierten Jugend sehr populär geworden, obwohl sie keine Popklischees bedienen und schon gar keine positive Stimmung verbreiten. Sie galten mit ihrem 2015er Album "Exit Inside" gleichzeitig als einer DER Geheimtipps der internationalen Indie-Szene. Mittlerweile ist die Band auf der halben Welt herumgekommen und hat sich begeisterte Kritiken und eine wachsende Fangemeinde erspielt. Nun kommen sie für mehrere Konzerte nach Deutschland zurück. Mittlerweile auf ein Quintett angewachsen, stehen die Ausnahmemusiker aus Israel in diesem Jahr außerdem kurz vor der Veröffentlichung ihres zweiten Studioalbums.

Indi(e)stinction: Zoot Woman Redesigned Tour 2019

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 17.01.19 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Zoot Woman veröffentlichen am 31.08. 2018 ihr brandneues Album “Redesigned”. Ende 2017, nach einem triumphalen Jahr und unmittelbar nach dem Release von "Absence", kündigte Zoot Woman bereits ihr kommendes Album “Redesigned" an. Das sechste Album der Band enthält neue Versionen von zuvor veröffentlichten Songs, die in einer völlig anderen Form aufgenommen wurden. Es sind insgesamt 15 Tracks, je drei von jedem der fünf bisher veröffentlichten Alben. "Redesigned" zeigt Zoot Woman in einem unerwarteten neuen Licht. Das Ergebnis ist eine extreme Abkehr von ihrem bisher bekannten elektronischen Sound. In den siebzehn Jahren seit ihrem bahnbrechenden Debüt haben Zoot Woman sich stets neu erfunden. Ihren Fans erweisen sie sich sowohl im Studio als auch auf der Bühne als vielseitiger Act. Nun sind sie zurück und präsentieren sich kulturell relevanter als je zuvor.

Theater Patati-Patata präsentiert: Alex und die gelbe Maus

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 20.01.19 - 16:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Rumps, es klirrt und scheppert, ein spitzer Schrei »Ihhhh, eine Maus«. Alex kann sich gerade noch in sein Mauseloch retten, »Immer schreien sie, wenn sie mich sehen. Keiner mag mich«, denkt Alex. Eines Mittags steht plötzlich eine Maus mit Rädern und Schlüssel im Rücken auf dem Tisch. »Ich bin Willa, die Aufziehmaus, das Lieblingsspielzeug von Anna. Ja, ich darf alles, sogar bei ihr im Bett schlafen ...«, prahlt die Schlüsselmaus. Was, denkt Alex, und wünscht sich nichts sehnlicher als auch eine Maus mit Rädern und Schlüssel zu werden...

Theater Patati-Patata präsentiert: Alex und die gelbe Maus

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 21.01.19 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Rumps, es klirrt und scheppert, ein spitzer Schrei »Ihhhh, eine Maus«. Alex kann sich gerade noch in sein Mauseloch retten, »Immer schreien sie, wenn sie mich sehen. Keiner mag mich«, denkt Alex. Eines Mittags steht plötzlich eine Maus mit Rädern und Schlüssel im Rücken auf dem Tisch. »Ich bin Willa, die Aufziehmaus, das Lieblingsspielzeug von Anna. Ja, ich darf alles, sogar bei ihr im Bett schlafen ...«, prahlt die Schlüsselmaus. Was, denkt Alex, und wünscht sich nichts sehnlicher als auch eine Maus mit Rädern und Schlüssel zu werden...

Theater Patati-Patata präsentiert: Alex und die gelbe Maus

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 22.01.19 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Rumps, es klirrt und scheppert, ein spitzer Schrei »Ihhhh, eine Maus«. Alex kann sich gerade noch in sein Mauseloch retten, »Immer schreien sie, wenn sie mich sehen. Keiner mag mich«, denkt Alex. Eines Mittags steht plötzlich eine Maus mit Rädern und Schlüssel im Rücken auf dem Tisch. »Ich bin Willa, die Aufziehmaus, das Lieblingsspielzeug von Anna. Ja, ich darf alles, sogar bei ihr im Bett schlafen ...«, prahlt die Schlüsselmaus. Was, denkt Alex, und wünscht sich nichts sehnlicher als auch eine Maus mit Rädern und Schlüssel zu werden...

KSK in Comedy und franz.K präsentieren: Abdelkarim Staats

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 25.01.19 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Abdelkarim hat sich oft gefragt, was er eigentlich ist: ein deutscher Marokkaner oder ein marokkanischer Deutscher? Mittlerweile weiß er es: Er ist ein Deutscher gefangen im Körper eines Grabschers. Abdelkarim hat sich aber um den Gesellschaftsteilnahmeschein bemüht und er hat es geschafft! Er ist der wichtigste Mann in Deutschland. Er ist der „Staatsfreund Nr. 1“! Von der Jugendkultur, über das Leben in der Bielefelder Bronx bis hin zu tagesaktuellen und gesellschaftspolitischen Themen spinnt Abdelkarim gleichermaßen irritierende wie feinsinnige Geschichten. Ist das nun Comedy oder Kabarett? Es ist vor allem eins: saukomisch.

Kabarett im franz.K: Helene Bockhorst Die fabelhafte Welt

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 31.01.19 - 20:30
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Welche positiven Auswirkungen hat eine schlechte Kindheit? Wie exhibitionistisch darf eine Frau sein? Was haben Sex und Kartoffelsalat gemeinsam? Und warum beteiligt sich niemand am Crowdfunding für meine Brustvergrößerung – es hätten doch am Ende alle etwas davon? In meinem Soloprogramm stelle ich mich schonungslos selbst in Frage und präsentiere Geschichten, die lustig sind – sofern man sie nicht miterleben musste. Es geht um psychische Auffälligkeiten und Schwierigkeiten in sozialen Situationen; um Onlinedating, Sex, Missgeschicke und immer wieder um die Frage: Warum passiert das ausgerechnet mir? Mit meinen Auftritten therapiere ich mich selbst und andere, indem ich alles ausspreche, was schon immer mal gesagt werden musste – und noch einiges darüber hinaus, denn sicher ist sicher.

Songs & Poesija Steiner & Madlaina Cheers Tour 2019

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 04.02.19 - 20:30
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

STEINER & MADLAINA malen das Bild einer Welt, die wir schon lange nicht mehr so eindrücklich und reflektiert wahrgenommen haben. Aufbruch, Licht und Schatten und die Bedrängnis der Gegenwart, ausgedrückt in bezauberndem Indie-Folk-Pop, der Zähne zeigt und enorme Dynamik entwickelt. Mit ihrem Debüt-Album "Cheers" (VÖ: 19.10.18 via Glitterhouse) tourt das Schweizer Duo Anfang 2019 auf einer ausgedehnten, 23 Konzerte umfassenden, Konzertreise durch Deutschland und Österreich. Dass die beiden aus der Schweiz kommen, ist grundlegend für „Cheers“, das erste Album von STEINER & MADLAINA. „Cheers“ heisst nicht nur Prost, Cheers kann ein Anfang und ein Ende sein, eine Begrüßung und auch ein Abschied. Ihre Musik spielt gekonnt mit textlicher Ambivalenz. Mal fließt sie lieblich daher, dann türmen sich die Instrumente zur Soundwalze auf. Durch die analogen Sounds und teils surfigen Gitarrensounds gewinnt das Album an Wärme und transportiert einen unterschwelligen 60er Jahre Charme - ein nicht nur kokett hingetupftes Stilmittel, das sich durch ihre einprägsamen Titel zieht. Die Arrangements profitieren davon, dass STEINER & MADLAINA mittlerweile mit kompletter Band auftreten - im Zentrum stehen aber immer die beiden Stimmen, die so perfekt harmonieren, dass man die Vertrautheit und langjährige Freundschaft herauszuhören meint. Nora und Madlaina selbst sagen: „Jeder Song erzählt eine Geschichte aus dem schweizerischen Leben."

Indi(e)stinction Festival präsentiert: Gisbert zu Knyphaus

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 09.02.19 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Sieben Jahre! Das muss man sich mal vorstellen, was das in Stunden, Nächten, Atemzügen ist. Auf jeden Fall eine Menge Zeit ohne neue Lieder von Gisbert zu Knyphausen, dessen Lieder so vielen Menschen beim Leben helfen. Vor sieben Jahren ist sein letztes Album erschienen, jetzt kommt das neue, es heißt Das Licht dieser Welt. Dazwischen ist viel passiert, auch Musik, dazu später mehr. Jetzt erstmal Freude, dass er wieder da ist, denn einen wie ihn gibt's da draußen nicht, wo seit Jahren immer mehr Musiker auf Deutsch singen, aber eben nicht wie Gisbert. Sie überziehen alles mit Sepia, kondensieren die Komplexität des Daseins auf den kleinsten gemeinsamen Nenner, damit sich das Menschlein nicht mehr so allein fühlt in der großen weiten Welt – Pathos, Trost und Durchhaltehymnen. Bei Gisbert war das schon immer ganz wunderbar anders. Er geht nie in die Breite, sondern immer in die Tiefe, mitten rein in das Wesen der Dinge. Er berührt die Menschen mit seinen Texten wie kein anderer. Er hat eine Sprache gefunden für das, was wir fühlen aber so schwer greifen können. Er schraubt einem das Herz auf und den Kopf, gibt keine Auswege oder billigen Ratschläge, sondern etwas viel Wertvolleres: Erkennen und Erkenntnis. Seine Poesie weitet den Blick, seine Melancholie neigt sich ins Licht, und bei all dem Schmerz und all der Sehnsucht ist da immer auch Hoffnung, dieses wunderbare Weiter, eine Liebe zum Leben und zu den Menschen. Kaum ein deutscher Musiker wird so innig von seinen Anhängern verehrt wie er, deswegen geht jetzt ein Seufzen durchs Land, denn Gisbert zu Knyphausen hat ein paar neue Lieder geschrieben.

Theater Patati Patata präsentiert: Gustav der Flugradbauer

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 10.02.19 - 17:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

In einer Werk­statt baut eine Frau ein ganz beson­de­res Fahr­rad, ein Flug­fahr­rad und sie erzählt dabei auch mit Ori­gi­nal­tex­ten von Gus­tav Mes­mer, dem Tüft­ler und Spin­ner, dem Samm­ler von wert­lo­sem Krem­pel und des­sen Traum vom Flie­gen. "Ich will mit mei­nem Fahr­rad flie­gen von Dorf zu Dorf in Höhe der Bäume".

Theater Patati Patata präsentiert: Gustav der Flugradbauer

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 11.02.19 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

In einer Werk­statt baut eine Frau ein ganz beson­de­res Fahr­rad, ein Flug­fahr­rad und sie erzählt dabei auch mit Ori­gi­nal­tex­ten von Gus­tav Mes­mer, dem Tüft­ler und Spin­ner, dem Samm­ler von wert­lo­sem Krem­pel und des­sen Traum vom Flie­gen. "Ich will mit mei­nem Fahr­rad flie­gen von Dorf zu Dorf in Höhe der Bäume".

Theater Patati Patata präsentiert: Gustav der Flugradbauer

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 12.02.19 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

In einer Werk­statt baut eine Frau ein ganz beson­de­res Fahr­rad, ein Flug­fahr­rad und sie erzählt dabei auch mit Ori­gi­nal­tex­ten von Gus­tav Mes­mer, dem Tüft­ler und Spin­ner, dem Samm­ler von wert­lo­sem Krem­pel und des­sen Traum vom Flie­gen. "Ich will mit mei­nem Fahr­rad flie­gen von Dorf zu Dorf in Höhe der Bäume".

Die große Tierwanderung ein Figuren- und Erzähltheater mi

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 18.03.19 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Kinder kennen die überwältigenden Wanderungen der Tierherden in Afrika. Riesige Gnu- und Zebraherden auf ihrem tausende Kilometer langen Weg durch die Savannen und Steppen sind schon den Kleinsten ein vertrautes Bild: Aber warum tun sie das? Warum wandern die Tiere tausende von Kilometern, seit tausenden von Jahren?

Theater Patati-Patata präsentiert: Die große Tierwanderun

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 19.03.19 - 10:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Kinder kennen die überwältigenden Wanderungen der Tierherden in Afrika. Riesige Gnu- und Zebraherden auf ihrem tausende Kilometer langen Weg durch die Savannen und Steppen sind schon den Kleinsten ein vertrautes Bild: Aber warum tun sie das? Warum wandern die Tiere tausende von Kilometern, seit tausenden von Jahren?

Irish Heartbeat Celebrate St. Patrick’s Day – 30 th ann

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 20.03.19 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

Die Irish Heartbeat Tournee feiert 2019 einmal mehr den irischen Nationalfeiertag, den St. Patrick’s Day – aber auch ihr dreißigjähriges Jubiläum! Für Fans und Medien ist das Irish Heartbeat (abgekürzt IHB) eine Kulturinstitution. Aber keine auf einem hohen Sockel, sondern mitten im Leben und nah an den Menschen. So gehört es sich für einen Musikstil, der seine Wurzeln auf dem Land und im Arbeitermilieu hat. Genau das war es, was Petr Pandula, den Mentor des Festivals, beeindruckt und angetrieben hat, als er das IHB 1990 zum ersten Mal auf Tour schickte. Aber es war auch das so positive und fröhliche Lebensgefühl der Iren, die sich um den St. Patrick’s Day auf ihre Wurzeln und Kultur besinnen und fröhlich feiern. 30 Jahre lang war das IHB stets genau da wo das Herz der keltischen Musikszene schlägt. Und wir denken noch lange nicht ans Aufhören. Das IHB holte Gruppen, die zu den Stars des Irish Folk weltweit gehören, wie z.B. Dervish, Kila, Goitse und The Outside Track. Celtic Rock Bands wie Skerryvore und Mànran nutzten das IHB als ein Sprungbrett zur Solokarriere und auch ein gewisser ReaGarvey. Zum großen Jubiläum schauen wir respektvoll auf die glorreiche Vergangenheit zurück und laden Legenden der ersten Stunde als auch die Avantgarde der Gegenwart ein. Ein Feuerwerk aus Musik, Tanz und Gesang ist garantiert.

Kabarett im franz.K Urban Priol gesternheutemorgen

Ort: Kulturzentrum franz.K, Datum: 29.03.19 - 20:00
Noch 4 Karten verfügbar.

Beschreibung:

September 1982, Misstrauensvotum gegen Helmut Schmidt: Urban Priol, bisher leidenschaftlicher Taxifahrer, entschließt sich, zeitgleich mit dem Dicken, Helmut Kohl, Kabarett zu machen. Seitdem sind 35 Jahre vergangen. Priol hat alles überstanden: 16 Jahre Kohl, sieben Jahre Schröder und eine unbestimmt in die Zukunft reichende Ära Merkel. Dazu noch sieben Jahre Köhler und einen Ruckredenpräsident. 35 Jahre, die vieles gebracht haben, unter anderem: Einen Elchtest, die Einführung des Privatfernsehens und, ach ja, den Fall der Mauer.

$('head').append('');